Bezirksmeisterschaften Bezirk Kreuznach

1949/50

Zu den 3.Bezirksmeisterschaften liegt ein Zeitungsbericht aus dem Kreuznacher Raum vor. Spieler aus dem Kreis Simmern konnten sich nicht platzieren.


1950/51

Die Bezirksmeisterschaften wurden am 26. und 27.Mai 1951 in Bad Kreuznach ausgetragen. Mit weit über 100 Nennungen fanden sie eine große Resonanz. Erstmalig konnten sich auch Spieler aus dem Kreis Simmern in die Siegerlisten eintragen: Walter Klos vom VfL Kirchberg war in der C-Klasse der erste Bezirksmeister des Kreises Simmern im Erwachsenenbereich. Egon Schwickert und Werner Seegräf folgten auf den Plätzen zwei und drei. Im Doppel setzten sich Klos/Seegräf durch, während Egon Schwickert mit Oswald Domann den 3.Platz belegte.

Erste Bezirksmeister im Jugendbereich für den Kreis waren Werner Kleid und Helmuth Walter im Doppel. Letztgenannter konnte auch den 3.Platz bei den Jugendlichen im Einzel erringen.

Hier ein Vorbericht zu den Meisterschaften aus einer Kreuznacher Zeitung:



...und ein Bericht zu den Ergebnissen ebenfalls aus einer Kreuznacher Zeitung:


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1951/52

Die Bezirksmeisterschaften wurden am 30.September 1951 in Bad Kreuznach ausgetragen. Mit Walter Rott vom TuS Rheinböllen wurde erstmalig ein Spieler aus dem Kreis Simmern zweifacher Bezirksmeister: Sowohl im Einzel als auch im Doppel (mit seinem Vereinskameraden Herbert Haufe) war er in der Herren-C-Klasse siegreich. Egon Schwickert konnte in der Herren-B-Klasse im Einzel den zweiten Platz belegen und wurde mit seinem Doppelpartner Oswald Domann (beide VfL Kirchberg) Dritter im Doppel.

In der Hunsrücker Zeitung vom 5.Oktober 1951 findet sich ein kurzer Bericht zu der Veranstaltung, aus dem Kreuznacher Bereich liegen die Ergebnisse vor:



Zwei Anmerkungen zum Artikel aus dem Kreuznacher Bereich: Bei dem Doppel Christmann/Augustin im Herren B-Bereich handelt es sich nicht wie angegeben um Argenthaler Spieler sondern um ein Doppel aus Kreuznach. Im C-Doppel handelt es sich bei den Zweitplatzierten nicht um Spieler aus Rheinböllen sondern aus Stromberg.

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1952/53

Die Bezirksmeisterschaften wurden am 15. und 16.November 1952 in Kreuznach ausgetragen.
Die besten Platzierungen aus Hunsrücker Sicht erzielten Theodor Schauder (SV Ravengiersburg) mit einem 2.Platz im Herren-B-Einzel und im Doppel, Helmuth Walter mit Walter Klos (beide VfL Kirchberg) im Herren-A-Doppel sowie Egon Schwickert vom VfL Kirchberg mit seiner Doppel-Partnerin Ebelmann aus Stromberg (2.Platz im A-Mixed).
Im Jugend-Bereich konnte Werner Domann (VfL Kirchberg) im Einzel genauso den 2.Platz erringen wie im Doppel (dort mit H.Domann, ebenfalls Kirchberg).

Hier zwei Artikel aus Kreuznacher Zeitungen zu der Veranstaltung:



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1953/54

Die Bezirksmeisterschaften wurden am 20.März 1954 in Bad Kreuznach ausgetragen. Erstmalig konnte sich mit Egon Schwickert ein Spieler aus dem Kreis Simmern in der A-Klasse durchsetzen. Dies gelang auch den Gebrüdern Domann aus Kirchberg im Doppel der A-Klasse. Neben weiteren Platzierungen durch Kirchberger Spieler konnte durch Reuland/Sommer auch der Titel im Jugend-Doppel gesichert werden.
Hier der Bericht der Hunsrücker Zeitung vom 23.3.1954:


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1954/55

Von den Bezirksmeisterschaften dieser Saison liegen bisher keine Zeitungsartikel oder Urkunden vor.

1955/56

Die Bezirksmeisterschaften wurden am 30.Oktober 1955 in Bad Kreuznach ausgetragen.
Die Spieler aus dem Kreuznacher Raum waren klar dominierend, konnten aber nicht verhindern, dass Egon Schwickert (TuS Kirchberg) den Titel in der Herren A-Klasse gewann.
Mit dem 3.Platz im Herren C-Doppel durch Hansi Jungfer/Hermann Krüger (TuS Rheinböllen/TTC Michelbach) gelang den Spielern aus dem Kreis Simmern lediglich eine weitere Platzierung.

Hier ein Bericht aus dem Öffentlichen Anzeiger vom 4.11.1955:


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1956/57

Die Bezirksmeisterschaften wurden vom 27. bis 28.Oktober 1956 in Bad Kreuznach ausgetragen. Lediglich die Kirchberger Spieler Egon Schwickert, Wolfgang Reuland und Harald Heiles konnten sich aus dem Kreis Simmern platzieren.

Der Kreuznacher Öffentliche Anzeiger veröffentlichte am 30.Oktober 1956 dazu folgenden Bericht:


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1957/58

Die Bezirksmeisterschaften wurden am 2. und 3.November 1957 in Bad Kreuznach ausgetragen.

Insgesamt liegen drei Dokumente vor, die das Geschehen dokumentieren: Neben der Offiziellen Ausschreibung sind dies ein Artikel der Hunsrücker Zeitung vom 9.November sowie ein Artikel aus dem Kreuznacher Raum, der alle Platzierten auflistet, darunter neben den bereits arrivierten Kirchberger Spielern auch Günter Wagner vom TuS Dichtelbach (2.Platz Herren C) und Harald Michel vom TTC Michelbach mit dem 2.Platz bei den Jungen.




Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1958/59

Die Bezirksmeisterschaften, die im November 1958 in Bad Kreuznach ausgetragen wurden, wurden von den Spielern des Kreises Simmern ganz schlecht besucht. Lediglich Hans Jungfer vom TuS Rheinböllen konnte sich mit dem Sieg in der Herren-C-Klasse und dem 3.Platz in der B-Klasse in den Rängen platzieren.

Hier ein kurzer Bericht aus der Hunsrücker Zeitung und eine ausführlichere Darstellung aus einer Zeitung des Bereichs Bad Kreuznach:



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1959/60

Die Bezirksmeisterschaften wurden am 8.November 1959 in Bad Kreuznach ausgetragen. Neben dem Bericht aus der Hunsrücker Zeitung, die die Simmerner Sichtweise auf die Meisterschaften darlegt, liegt auch ein Ergebnisbericht aus dem Kreuznacher Raum vor. Für den Kreis Simmern konnten Dieter Berlinghoff mit 2 Titeln in der Herren C-Klasse (Einzel und Doppel, dort mit Karl-Heinz Hölz aus Simmern) und Egon Schwickert (TuS Kirchberg) in der Herren-A-Klasse 3 Titel errungen werden. Daneben gab es einige gute Platzierungen.



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1960/61

Die Bezirksmeisterschaften wurden am 29. und 30.Oktober 1960 in Kirn ausgetragen. Egon Schwickert vom TuS Kirchberg gewann die A-Klasse gegen Karl-Werner Jochum von den Seitz-Werken. Bei den Damen erreichte Doris Mayer vom VfR Simmern das Finale und wurde Zweite.
In der Herren C-Klasse konnte sich das Rhauner-Doppel Günter Brück / Günter Fickus mit einem 3.Platz in die Siegerlisten eintragen. Im Jugendbereich belegten die Kirchberger Rainer Sdorra und Karl Ludwig Lukas die Plätze zwei und drei. Letztgenannter siegte außerdem im Doppel mit seinem Partner Siegfried Krakowski vom TuS Boos.


Hier ein Bericht aus der Hunsrücker Zeitung vom 5.November 1960 und ein ausführlicher Artikel aus einer Kreuznacher Zeitung:



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1961/62

Die Bezirksmeisterschaften wurden am 11. und 12.November 1961 in Staudernheim ausgetragen. Rund 200 Teilnehmer aus den Kreisen Birkenfeld, Kreuznach und Simmern nahmen teil. Nachdem Egon Schwickert sieben Mal in Folge in der A-Klasse erfolgreich war, konnte überraschenderweise Horst von Pronay vom TV Oberstein den Titel für sich entscheiden. In der A-Klasse der Herren gingen die Spieler des Kreises Simmern dieses Mal gänzlich leer aus. Dafür gab es mit Doris Mayer (VfR Simmern) bei den Damen, Helger Ohlig (SV Ravengiersburg) im Herren-B-Einzel und Helmut Hammen (TuS Kirchberg) im Herren-C-Einzel gleich 3 Sieger aus dem Kreis Simmern. Mit dem Michelbacher Duo Harald Michel/Gerhard Bauer gelang ausserdem noch ein 3.Platz im Herren-B-Doppel.
Im Schüler- und Jugend-Bereich konnten sich keine Spieler aus dem Kreis Simmern unter den besten Drei platzieren.

Die Allgemeine Kreuznacher Zeitung berichtete am 13. und 14. November 1961 davon:



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1962/63

Die Bezirksmeisterschaften wurden am 27. und 28.Oktober in Idar-Oberstein ausgetragen.
Titelträger aus dem Kreis Simmern waren Egon Schwickert (TuS Kirchberg) im Herren-A-Einzel und Klaus Schmittinger (TuS Kirchberg) im Schüler-Einzel. Den 2.Platz belegten Doris Mayer (VfR Simmern) im Damen-Einzel sowie Günter Brück/Fiege (TuS Rhaunen) im Herren-B-Doppel. Dazu kamen noch zwei dritte Plätze durch Helmut Hammen (TuS Kirchberg) im Herren-C-Einzel sowie Klaus Schmittinger/Burkhard Bodtländer (TuS Kirchberg/TuS Rhaunen) im Schüler-Doppel.


Im Öffentlichen Anzeiger wurde am 5.November 1962 berichtet:


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1963/64

Die Bezirksmeisterschaften wurden am 5. und 6.Oktober 1963 in Odernheim an der Glan ausgetragen.
Egon Schwickert schlug im Endspiel Karl-Werner Jochum (Seitz Kreuznach). Bei den Damen wurde Doris Mayer vom VfR Simmern Dritte im Einzel und siegte im Doppel mit ihrer Partnerin Irmfried Drieseberg vom Kreuznacher HC.
Genau wie bei den Kreismeisterschaften konnte sich Klaus Schmittinger bei den Schülern im Einzel und im Doppel (erneut mit seinem Kirchberger Partner Volker Prinz) zwei Titel sichern.


Zur Meisterschaft selbst liegen zwei Berichte vor (der erste vom 6.Oktober 1963 aus einer Kreuznacher Zeitung, der zweite aus der Hunsrücker Zeitung vom 10.Oktober 1963):



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1964/65

Die Bezirksmeisterschaften wurden am 17. und 18.Oktober 1964 in Idar-Oberstein ausgetragen.
Titelverteidiger Egon Schwickert vom TuS Kirchberg schied überraschend in der 2.Runde gegen Helmut George (Eintracht Kreuznach) aus.
Überragend bei den Damen war Doris Mayer vom VfR Simmern, die sich die Titel im Einzel und Doppel (mit Vereinskameradin Renate Kühnreich) erspielen konnte.
Im Jugend-Bereich war Klaus Schmittinger vom TuS Kirchberg nicht zu schlagen: Sieg im Einzel und mit Mannschaftskamerad Burkhard Bodtländer auch im Doppel. Dritter im Einzel wurde Ulrich Gerloff vom VfR Simmern.
Jürgen Klumb vom TuS Kirchberg konnte sich den Titel im Schüler-Doppel mit Vereinskamerad Rolf Heckler sichern und wurde Dritter im Einzel.



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1965/66

Die Bezirksmeisterschaften wurden am 30. und 31.Oktober 1965 in Bad Kreuznach ausgetragen.
Mit Egon Schwickert in der Herren-A-Klasse, Klaus Schmittinger bei den Jungen und Jürgen Klumb bei den Schülern konnten gleich 3 Spieler des TuS Kirchberg glänzen.


Hier der Bericht aus einer Kreuznacher Zeitung:


1966/67

Die Bezirksmeisterschaften wurden am 30.Oktober 1966 in Odernheim ausgetragen. Der Versuch alle Klassen an einem Tag abwickeln zu wollen, führte dazu, dass bis Mitternacht gespielt wurde. Die Spieler des Kreises Simmern waren recht erfolgreich und stellten etliche Sieger.



(Kreuznacher Öffentlicher Anzeiger, November 1967)

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1967/68

Die Bezirksmeisterschaften wurden an 2 Wochenenden im Oktober ausgetragen: Der Nachwuchs durfte bereits am 22.Oktober ran, die übrigen Titel wurden eine Woche später vergeben. Ausrichter war jeweils der VfR Simmern.
Hier die Ausschreibung und Artikel aus der Hunsrücker Zeitung zu den Wettbewerben:




Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1968/69

Die Bezirksmeisterschaften der Damen und Herren wurden am 19. und 20.Oktober 1968 ausgetragen. Der Nachwuchs war bereits eine Woche vorher an der Reihe. Ausrichter war jeweils der TTC Odernheim.
Im Herren-Bereich konnte Karl-Werner Jochum nach seinem Kreismeistertitel auch die Bezirksmeisterschaften für sich entscheiden. Auch bei den Alten Herren (ab 35 Jahre) siegte mit Egon Schwickert ein Spieler des TuS Kirchberg. Darüber hinaus gab es einen 2.Platz im Herren-C-Doppel durch das Dichtelbacher Duo Manfred Ziegel/Karl-Heinz Grundke und einen 3.Platz durch Hermann Gröger vom TuS Rheinböllen bei den Alten Herren.

Noch erfolgreicher für den Kreis Simmern war der Nachwuchs: Hier konnte Jürgen Klumb vom TuS Kirchberg den 2.Platz im Einzel und den 1.Platz im Doppel (mit Peter Magdic vom VfL Kreuznach) bei den Jungen erringen. Im Schüler-Einzel und -Doppel siegte Thomas Schmittinger vom TuS Kirchberg, bei den Schülerinnen holte Gerlinde Probst (TuS Rhaunen) die Titel im Einzel und Doppel.

Hier die Ausschreibung und ein Bericht aus einer Kreuznacher Zeitung:



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1969/70

Die Bezirksmeisterschaften wurden am 19.April 1970 in Rümmelsheim ausgetragen, die des Nachwuchses zwei Wochen später am gleichen Ort.
Ein Bericht über die Bezirksmeisterschaften der Damen und Herren wurde im Öffentlichen Anzeiger für Kreuznach und Umgebung veröffentlicht. Egon Schwickert (TuS Kirchberg) musste sich in der Herren-A-Klasse nur Manfred Karnehm (Eintracht Kreuznach) geschlagen geben und belegte den 2.Platz. In der Ü35-Konkurrenz siegte er vor Klaus Hauer. Jürgen Klumb und Wolfgang Reuland (beide TuS Kirchberg) wurden 2. im Herren-A-Doppel. Diesen Platz belegten auch Doris Hölzl und Inge Weirich vom VfR Simmern im Damen-Doppel. Dritter im Herren-B-Einzel wurde Harald Michel vom TTC Michelbach. Im Herren C-Doppel gelang dem Simmerner Duo Horst Kopp/Ferdinand Förster ein weiterer Titelgewinn für den Kreis Simmern.
Im Nachwuchsbereich liegt ein Artikel der Hunsrücker Zeitung vom 6.Mai 1970 vor. Ewald Chodaczek vom TTC Kisselbach siegte im Einzel und Doppel (mit Vereinskamerad Norbert Engel) bei den Jungen. Bei den Mädchen waren die Rheinböllner Spielerinnen überragend: Bärbel Steinke siegte im Einzel vor Beate Schlechter. Im Doppel schafften sie den Titel gemeinsam.
Auch bei den Schülerinnen konnten sich mit Monika Wink vom TuS Rheinböllen vor Marliese Vogt (spätere Michel) vom TTV Pleizenhausen zwei Spielerinnen aus dem Kreis Simmern durchsetzen. Gemeinsam siegten sie auch im Doppel.


1970/71

Die Bezirksmeisterschaften der Jugend wurden am 10.Januar 1971 in Bacharach, die der Damen und Herren erst Ende April 1971 in Ellern ausgetragen.
Hier der Bericht des Kreuznacher Öffentlichen Anzeigers vom 30.4.1971 zu den Meisterschaften der Damen und Herren und der Berichte der Hunsrücker Zeitung zu den Nachwuchs-Bezirksmeisterschaften:



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1971/72

Die Bezirksmeisterschaften von Damen, Herren und dem Juniorenbereich fanden am 15. und 16.April 1972 in Hargesheim statt. Nur sehr wenige Spieler aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis haben teilgenommen. Im Juniorenbereich wussten die Spieler des TTV Pfalzfeld zu überzeugen und stellten mit Berthold Michel im Einzel und dem Doppel Karl Moog/Klaus Wichmann die Sieger. Auch im Damen-Doppel gab es mit Elke Muders und Ulrike Oppermann vom TTC Urbar einen Rhein-Hunsrücker Sieg.


In der Kreuznacher Allgemeinen Zeitung wurde am 17.April 1972 berichtet:


Die Hunsrücker Zeitung berichtete am 21.April 1972:


Im Nachwuchsbereich fanden die Meisterschaften zu Beginn des Jahres 1972 ebenfalls in Hargesheim statt. Heidi Bröder (TTC Hungenroth) bei den Mädchen, Birgit Kunz (TTC Hungenroth) bei den Schülerinnen und Johannes Pörsch (SVE Oppenhausen) bei den Schülern waren die dominierenden Spielerinnen und Spieler ihrer Klassen und holten sich jeweils den Titel im Einzel und Doppel.


Der Kreuznacher Öffentliche Anzeiger berichtete am 24.Januar 1972:


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1972/73

Die Bezirksmeisterschaften des Nachwuchses wurden am 20./21.Januar 1973 in Ellern ausgetragen. Mit über 200 Teilnehmern gab es einen Ansturm, dem die Halle in Ellern nur schwer gewachsen war. Einige Schüler reisten vorzeitig ab, weil es zu spät wurde. Im Bericht der Hunsrücker Zeitung vom 25.Januar 1973 wird darüber umfangreich berichtet:



Die Bezirksmeisterschaften von Damen, Herren und dem Juniorenbereich fanden am 7. und 8.April in Rhaunen statt. Es liegt mir zwar kein Bericht der Zeitung vor, aber eine Ergebnisliste, mit deren Hilfe eine aus der Datenbank generierte Übersicht mit den Platzierungen erstellt werden konnte.

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1973/74

Die Bezirksmeisterschaften wurden an insgesamt 3 Wochenenden ausgetragen: Die Damen und Herren spielten am 31.März und 7.April 1974 in Kempfeld ihre Sieger aus. Alle Titel blieben im Kreis Kreuznach-Birkenfeld. Mit Egon Schwickert und Burkhard Bodtländer bei den Herren sowie Birgit Kunz bei den Damen konnten drei 3.Plätze in den A-Klassen vom Rhein-Hunsrück-Kreis errungen werden.

Die Jugend und Schüler sollten ihre Meisterschaften eigentlich am 24. und 25.November 1973 in Hargesheim austragen. Aufgrund eine Sonntagsfahrverbotes mussten allerdings die Jungen- und Mädchen-Konkurrenzen um zwei Wochen verschoben werden. Im Jugendbereich konnten durch die Siege von Johannes Pörsch und Birgit Kunz in den Einzelwettbewerben sowie dem Mixed-Erfolg (Birgit Kunz / Lothar Schwickert) gleich 3 Titel in den Rhein-Hunsrück-Kreis geholt werden.
Schlecht sah es wiederum bei den Schülern aus: Von 10 möglichen Titeln gingen 9 an den Kreis Kreuznach-Birkenfeld. Lediglich im B-Schüler-Doppel gelang dem Rhauner Duo Josef Phillipsen/Peter Römer ein Titelgewinn.

Die Hunsrücker Zeitung berichtete von den Nachwuchswettbewerben:


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1974/75

Die Bezirksmeisterschaften der Damen und Herren wurden am 2. und 3.November 1974 in Rhaunen ausgetragen. Den einzigen Titel für den Rhein-Hunsrück-Kreis ging im Herren-C-Doppel an Jürgen Daub und Ernst Josef Schneider (TSV Emmelshausen/TTC Urbar).
Der Nachwuchs trug seine Meisterschaften bereits am 20.September 1974 in Hargesheim aus. Helli Engelmann (SpVgg Oberkülztal) holte sich 4 Titel. Bei dem gut besuchten Turnier konnten weitere Titel und etliche Platzierungen durch Spieler und Spielerinnen des Rhein-Hunsrück-Kreises erzielt werden.


(Hunsrücker Zeitung, 8.November 1974)



(Hunsrücker Zeitung, 4. Oktober 1974)

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1975/76

Die Bezirksmeisterschaften der Damen und Herren wurden am 11. und 12.Oktober 1975 in Hargesheim ausgetragen. Der einzige Titel für den Rhein-Hunsrück-Kreis ging im Herren-B-Doppel an Gotthard Spitzley und Christoph Esper von der TG Boppard.
Der Nachwuchs trug seine Meisterschaften bereits am 30. und 31.August 1975 in Rhaunen aus. Dass es dort bei der Ausbeute für den Rhein-Hunsrück-Kreis ganz gut aussah, lag vor allem am weiblichen Nachwuchs. Hedi Kuhn von der SpVgg Oberkülztal/Alterkülz bei den A-Schülerinnen und Regina Weiler vom TuS Rhaunen bei den B-Schülerinnen waren die dominierenden Spielerinnen in ihren Klassen und konnten jeweils im Einzel und Doppel die Bezirksmeistertitel erringen. Einziger männlicher Nachwuchsspieler mit einem Titelgewinn war Roland Pulcher von der SG Kisselbach/Liebshausen, der im Mixed der B-Schüler mit Regina Weiler erfolgreich war.


Die Hunsrücker Zeitung schrieb am 18. Oktober 1975:


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1976/77

Die Bezirksmeisterschaften der Damen und Herren wurden am 23.Oktober 1976 in Rhaunen ausgetragen. Der einzige Einzeltitel für den Rhein-Hunsrück-Kreis ging in der Herren-C-Klasse an Hermann Nicolay vom SV Buch. Herbert Burghardt und Gerhard Vochtel vom TTU Südhunsrück siegten im Doppel in der B-Klasse. Die Senioren-Klassen waren fest in Rhauner Hand.
Der Nachwuchs trug seine Meisterschaften bereits am 11.Juli 1976 in Hargesheim aus. Helli Engelmann von der SpVgg Oberkülztal/Alterkülz holte 3 Titel bei den A-Schülerinnen - im Doppel mit Regina Weiler und im Mixed mit Peter Römer (beide vom TuS Rhaunen). Sieger bei den B-Schülern wurde Andreas Fahning vom VfR Simmern. Erfolgreichste B-Schülerin war Bettina Bartz vom TuS Rhaunen. Auch sie holte 3 Titel - im Doppel mit Kerstin Eberhardt von der TTSG St.Goar-Biebernheim und im Mixed mit Stefan Reichert von der TTA Waldalgesheim.

Hier die Berichte aus der Hunsrücker Zeitung:



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1977/78

Die Bezirksmeisterschaften der Damen und Herren wurden am 15. und 16.Oktober 1977 in Hargesheim ausgetragen. Bei den Herren gingen alle Titel an den Kreis Bad Kreuznach. Im Damen-Bereich sorgte Sylvie Bourdier (TTSG St.Goar-Biebernheim) für zwei Titel für den Rhein-Hunsrück-Kreis: Sie siegte im Damen-B- und im Damen-C-Einzel. Den 3.Titel für den Rhein-Hunsrück-Kreis erkämpften sich Regina Weiler und Bettina Bartz (beide TuS Rhaunen) im Damen-C-Doppel.
Der Nachwuchs trug seine Meisterschaften bereits am 26. und 27.November in Emmelshausen aus. Elf Titelgewinne für den Rhein-Hunsrück-Kreis waren eine gute Ausbeute. Andreas Fahning (VfR Simmern) war mit 3 Titeln der erfolgreichste Teilnehmer.


Im Oktober schrieb die Hunsrücker Zeitung:




Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1978/79




Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1979/80



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1980/81

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1981/82



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1982/83

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1983/84


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1984/85



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1985/86


Von den Damen- und Herren-Klassen liegen bisher nur die Ergebnisse der Spielerinnen und Spieler aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis vor.

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1986/87

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1987/88

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1988/89

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1989/90


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1990/91


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1991/92

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1992/93

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1993/94

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1994/95

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1995/96

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1996/97

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

1997/98

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften



Zusammenstellung: Edgar Kemmer, 55496 Argenthal - Alle Angaben ohne Gewähr