Verbandsmeisterschaften TTVR

1949/50

Nach Gründung des TTVR Mitte des Jahres 1949 wurden in dieser Saison die ersten offiziellen Verbandsmeisterschaften in Trier ausgetragen. Irmgard Schneider (spätere Fundermann) bei den Damen und Heinz Guillaume bei den Herren waren die Titelträger.
Hier der Bericht dazu aus der DTS-Ausgabe 12/1950:


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1950/51

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1951/52

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1952/53

Die Verbandsmeisterschaften der Damen und Herren wurden in Oberlahnstein ausgetragen. Anneliese Monzel und Heinz Guillaume waren die Titelträger, beide vom TTC Gelb-Rot Trier.
Erstmalig wurden im Februar 1953 überregionale Meisterschaften im Hunsrück ausgetragen. Kirchberg überzeugte als Veranstalter und durfte als Belohnung im Mai auch noch die Südwestdeutschen Jugend-Meisterschaften ausrichten.

Hier ein Bericht zu den Verbands-Jugendmeisterschaften aus der Hunsrücker Zeitung vom 25.Februar 1953:


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1953/54

Die Verbandsmeisterschaften der Herren fanden am 29.November 1953 in Kirchberg statt. Egon Schwickert konnte sich vor heimischem Publikum einen 3.Platz im Einzel erspielen.
Zu den Verbandsmeisterschaften der Herren hier zwei Artikel der Hunsrücker Zeitung vom 28.November und 2.Dezember 1953:



Die Jugend trat am 7.3.1954 in Vallendar an und sah mit Horst Rüdinger überraschend einen Kirchberger Sieger. Er erlangte damit als erster Hunsrücker Spieler die Berechtigung bei den Deutschen Jugendmeisterschaften antreten zu dürfen.


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1954/55

Die Verbandsmeisterschaften der Damen und Herren fanden in Wirges statt, die Jugend trat in Neuwied an. Horst Rüdinger vom TuS Kirchberg konnte bei den Jungen einen 3.Platz erspielen.



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1955/56

Die Damen und Herren trugen ihre Meisterschaften in Trier, die Jugend ihre in Vallendar aus.
In der DTS-Ausgabe 24/1955 wurde von den Verbandsmeisterschaften der Damen und Herren berichtet:


In der Hunsrücker Zeitung vom 23.März 1956 wurde von den Meisterschaften der Jugend berichtet:


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1956/57

Die Koblenzer Oberpostdirektion war in diesem Jahr Schauplatz der Rheinlandmeisterschaften. Überragender Teilnehmer wurde Berni Höber, der sowohl im Einzel als auch im Doppel mit seinem Mannschaftskameraden Hans-Walter Metternich (TuS REI Koblenz) erfolgreich war. Im Einzelendspiel hatte er mit Paul Dinkelbach aus Remagen, der ganz überraschend so weit vorgestoßen war, beim 3:0 keine Mühe. Auch im Damen-Einzel gab es durch Marlies Lorenz von Polizei Trier eine Überraschungssiegerin.
(Quelle: 40 Jahre TTVR)

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1957/58


Am 27.April 1958 fanden in Bad Kreuznach die TTVR-Meisterschaften der Jugend statt. Hansi Jungfer jun. vom TuS Rheinböllen und Harald Michel vom TTC Michelbach unterlagen im Doppel erst im Finale den Gebrüdern Heinig vom TTC Gelb-Rot Trier.

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1958/59

Die Rheinlandmeisterschaften wurden am 30.November 1958 in Idar-Oberstein ausgetragen. Spätestens im Achtelfinale war jedoch Schluss für die 3 Hunsrücker Spieler, die alle für den TuS Kirchberg starteten.

Hier die Ausschreibung und Berichte zu den Meisterschaften:





Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1959/60

Die Rheinlandmeisterschaften der Damen und Herren wurden im November 1959 in Spangdahlem ausgetragen, die der Jugend im März 1960 in Selters. Spieler aus den Kreisen Simmern oder St.Goar konnten keine Platzierungen erreichen.



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1960/61

Die Verbandsmeisterschaften der Damen, Herren und Jugendklassen wurden am 4.12.1960 in Bendorf ausgetragen.
Bei den Damen und Herren kam kein Spieler aus dem Kreis Simmern über die 2.Runde hinaus. Bei den Jungen gewann überraschend Rainer Heckler vom TuS Kirchberg den Titel.

Die Hunsrücker Zeitung berichtete am 7. und am 9. Dezember 1960 von diesen Meisterschaften:



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1961/62

Die Verbandsmeisterschaften der Damen und Herren wurden am 17. Dezember 1961 in Bendorf, die der Jugend eine Woche vorher in Bad Niederbreisig ausgetragen. Von den Spielern aus den Kreisen Simmern und St.Goar konnte sich keiner einen Podestplatz erspielen.


Die Hunsrücker Zeitung berichtete am 13. Dezember 1961 von den Jugendwettbewerben:


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1962/63



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1963/64

Die Verbandsmeisterschaften der Damen und Herren wurden am 3.November 1963 in Bendorf, die der Jugend 2 Wochen später in Bad Niederbreisig ausgetragen.


Während bei den Damen und Herren keine Erfolge der Kreise Simmern und St.Goar errungen werden konnten, holte sich Klaus Schmittinger genau wie schon bei den Kreis- und Bezirksmeisterschaften zwei Titel bei den Schülern: Im Einzel siegte er im Endspiel gegen Heinz Löhr (TTC Erpel) und im Doppel bezang er mit Burkhard Bodtländer vom TuS Rhaunen das Doppel Stendebach/Sowa vom TTC Grenzhausen.



Klaus Schmittinger sorgte am am 22.November 1963 in der Hunsrücker Zeitung für eine Schlagzeile:


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1964/65

Die Verbandsmeisterschaften der Damen und Herren wurden am 15.November 1964 in Weißenthurm ausgetragen.
Egon Schwickert konnte mit seinem Doppelpartner George einen 2.Platz erringen.
Erstmalig wurden in dieser Saison auch Titel für die Senioren ausgetragen. Es gab eine Klasse für Teilnehmer ab 35 Jahren und eine Klasse für Spieler ab 45 Jahren.


In der Hunsrücker Zeitung vom 17.November 1964 stand geschrieben:


Bei den Meisterschaften der Jugend (Anfang November 1964 in Bacharach) siegte Klaus Schmittinger (TuS Kirchberg) mit Vereinskamerad Ralf Heckler im Schüler-Doppel und unterlag im Einzel-Endspiel Dieter Bührle vom SV Ruwer.

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1965/66

Die Verbandsmeisterschaften der Damen und Herren wurden am 28.November 1965 in Weißenthurm ausgetragen.
Peter Jäger vom TTC Wirges und Doris Schmidt (TTC Olympia Koblenz) waren die Titelträger.

Bei den Meisterschaften der Jugend (November 1965 in Kirchberg) unterlag Klaus Schmittinger (TuS Kirchberg) im Jungen-Endspiel zwar noch Heinz Löhr (TTC Erpel), konnte aber sowohl im Doppel (mit Heinz Löhr) als auch im Jugend-Mixed (mit Hannelore Sommer, heutige Dillenberger, TuS Himmighofen) den Titel erringen.
Sein Vereinskamerad Jürgen Klumb war in der Schüler-Klasse nicht zu schlagen und holte sich die Titel im Einzel und im Doppel (mit Manfred Moseler, SV Morbach).
Die Hunsrücker Zeitung schrieb am 12.November 1965:



Jürgen Klumb aus Kirchberg war der erfolgreichste Schüler des Rheinlandes in der Saison 1965/66. Er holte sowohl im Einzel als auch im Doppel alle Titel auf Kreis-, Bezirks- und Verbandsebene.

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1966/67

Die Verbandsmeisterschaften wurden im November 1966 in Weißenthurm ausgetragen. Klaus Schmittinger errang einen 2.Platz im Einzel und siegte im Doppel.


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1967/68

Die Verbandsmeisterschaften wurden im November 1967 in Niederlahnstein ausgetragen. Klaus Schmittinger siegte im Einzel und im Doppel. Die Hunsrücker Zeitung berichtete am 15.November davon:



Die Rheinlandmeisterschaften der Jugend und Schüler wurden in Altenkirchen ausgetragen und stellten eindeutig unter Beweis, dass der Kirchberger Klaus Schmittinger im Rheinland unangefochten die Nummer 1 ist. Neben dem Titel im Einzel gewann er mit Werner Stenglein (TV Ruwer) das Jungen-Doppel und mit Hülbach (VfL Kirchen) das Mixed. Rheinlandmeisterin der Mädchen wurde Gabi Decker (CfT Sinzig).
Bei den Schülern siegte Bernd Helfen (Post-SV Trier), und bei den Schülerinnen fiel der Sieg an Ruth Richter vom Ausrichterverein SG Altenkirchen.
(Quelle: 40 Jahre TTVR)

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1968/69

Die Verbandsmeisterschaften der Damen und Herren wurden am ersten Maisonntag in Engers anläßlich des 20. Bestehens des TTVR ausgetragen. Titelträger wurden Klaus Schmittinger (TuS Kirchberg) und Hannelore Sommer (heutige Dillenberger) vom TTC Olympia Koblenz. Klaus Schmittinger konnte mit Heinz Löhr (CfT Sinzig) auch den Doppel-Titel erringen und belegte mit Ruth Richter vom ASV Altenkirchen den 3.Platz im Mixed.
Bei den Verbandsmeisterschaften der Senioren am 3.November 1968 in Koblenz konnte Egon Schwickert nach dem Kreis- und Bezirksmeistertitel auch diesen Titel für sich entscheiden.
Rheinlandmeister der Jungen und Mädchen wurden Bernd Helfen (Post-SV Trier) und Gaby Decker (CfT Sinzig) am 10.November 1968 in Koblenz. Jürgen Klumb vom TuS Kirchberg konnte mit Peter Magdic vom VfL Kreuznach den 3.Platz im Jungen-Doppel erringen.



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1969/70



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1970/71

Von Verbandsmeisterschaften der Damen und Herren wird in dieser Saison nichts berichtet. Auch im Terminplan ist diese Meisterschaft nicht erwähnt.
In der Chronik des TTVR werden Klaus Schütz und Rutz Deutz (Richter) als Verbandsmeister geführt, es werden aber keine Doppel erwähnt und im Einzel auch keine weiteren Platzierungen genannt.
Es ist davon auszugehen, dass keine Meisterschaften ausgetragen wurden.


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1971/72

Bei den Verbandsmeisterschaften der Damen und Herren in Wirges konnten keine Platzierungen des Bezirks Bad Kreuznach verzeichnet werden. Es siegten Ruth Richter (CfT Sinzig) bei den Damen und Bernd Helfen (Post-SV Trier) bei den Herren.
Bei den Senioren-Meisterschaften am 13.Mai 1972 in Koblenz konnte Egon Schwickert vom TuS Kirchberg sowohl den Titel im Herren-Einzel als auch im Doppel mit Erwin Gabel (TV Bergnassau-Scheuern) in der Ü35-Klasse erringen.


Die Rheinlandmeisterschaften der Jugend wurden im Februar 1972 in Rheinböllen ausgetragen. Obwohl kein Titel errungen werden konnte, zeigten die 17 Teilnehmer des Rhein-Hunsrück-Kreises gute Leistungen und konnten den ein oder anderen Medaillenplatz belegen.



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1972/73

Am 28. und 29.April 1973 fanden in Lahnstein die Meisterschaften für die Damen, Herren, Junioren und Senioren statt. Erstmalig wurde neben der Senioren-Klasse (Ü35) auch eine sogenannte Altersklasse ausgetragen. Die Teilnehmer mussten über 45 Jahre alt sein. In der Senioren-Klasse konnte Egon Schwickert vom TuS Kirchberg den 3.Platz im Einzel und mit Erwin Gabel (TV Bergnassau/Scheuern) den Titel im Doppel erringen.

Die Rheinlandmeisterschaften der Jugend wurden im Februar 1973 in Trier ausgetragen. Überragender Spieler war Robert Horsch vom TTC GW Zewen mit 6 Titelgewinnen.





Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1973/74

Am 4. und 5.Mai 1974 fanden in Konz die Meisterschaften für die Damen, Herren, Junioren und Senioren statt. In der Senioren-Klasse (Ü35) belegte Egon Schwickert vom TuS Kirchberg den 2.Platz. Robert Horsch (Zewen) siegte bei den Herren, Ruth Richter (Koblenz) bei den Damen.



Die Rheinlandmeisterschaften des Nachwuchses wurden am 16. und 17.Februar 1974 in Rheinbrohl ausgetragen. Johannes Pörsch vom SV Eintracht Oppenhausen konnte den 2.Platz bei den Jungen erzielen und belegte zusammen mit Birgit Kunz vom TTC Hungenroth einen 3.Platz im Mixed-Wettbewerb der Jugendlichen.


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1974/75

Die Rheinlandmeisterschaften wurden am 9. und 10.November 1974 in Wirges ausgetragen. Hannelore Dillenberger (TTC Olympia Koblenz) und Robert Horsch (TTC GW Zewen) waren die Titelträger im Einzel. Egon Schwickert (SG Kirchberg/Rhaunen) konnte mit Doppelpartner Erwin Gabel (TV Bergnassau-Scheuern) den Titel bei den Senioren (Ü35) erringen und belegte im Senioren-Einzel den 3.Platz.
Der Nachwuchs trug seine Titelkämpfe eine Woche vorher in Mendig aus. Johannes Pörsch (SVE Oppenhausen) unterlag im Jungen-Finale Robert Horsch. Hedi Kuhn (SpVgg Oberkülztal) wurde Dritte im Schülerinnen-A-Einzel.




Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1975/76

Die Rheinlandmeisterschaften wurden am 1. und 2. November 1975 in Neuwied ausgetragen. Ruth Richter (TTC Olympia Koblenz) und Bernd Helfen (SV Ruwer) waren die Titelträger im Einzel. Der von Oppenhausen nach Oberbieber gewechselte Johannes Pörsch konnte bei den Junioren einen 3.Platz im Einzel und den Titel im Doppel für seinen neuen Verein erringen.
Der Nachwuchs trug seine Titelkämpfe am 13. und 14.September 1975 in Trier-Zewen aus. Hedi Kuhn, Marion Cziomer (beide SpVgg Oberkülztal) und Regina Weiler (TuS Rhaunen) konnten sich in den Medaillenplätzen einreihen.



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1976/77

Die Rheinlandmeisterschaften wurden am 6. und 7.November 1976 in Rheinbrohl ausgetragen. Hannelore Dillenberger (TTC Olympia Koblenz) und Robert Horsch (TTC GW Zewen) waren die Titelträger im Einzel. Egon Schwickert vom TuS Rhaunen konnte mit seinem Partner Erwin Gabel (TV Bergnassau-Scheuern) den Titel bei den Senioren im Doppel erringen. Im Einzel belegt er den 3.Platz.
Der Nachwuchs trug seine Titelkämpfe am 9. und 10.Oktober 1976 in Siershahn aus.





Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1977/78

Die Rheinlandmeisterschaften wurden am 5.November 1977 in Schweich ausgetragen. Irmtraud Schupp (TTC Olympia Koblenz) und Robert Horsch (TTC GW Zewen) waren die Titelträger im Einzel. Johannes Pörsch (SVE Oppenhausen) erwies sich als Doppelspezialist und siegte mit seinem Partner Johannes Marxen vom SV Ruwer im Herren-Doppel, mit Hans-Peter Dümmler (TTC Torney) im Junioren-Doppel und mit Ursula Kilz (TSV Hargesheim) im Junioren-Mixed.
Bei den Senioren erreichte Egon Schwickert (SG Kirchberg/Rhaunen) mit Erwin Gabel (TV Bergnassau-Scheuern) den 2.Platz im ü40-Doppel.
Der Nachwuchs trug seine Titelkämpfe am 17. und 18.Dezember in Adenau aus. Den einzigen Titel für den Rhein-Hunsrück-Kreis holten Karin Schneider (SpVgg Oberkülztal) und Andreas Fahning (VfR Simmern) im Schüler-B-Mixed. Beste Platzierung in den Einzelwettbewerben war der 2.Platz bei den B-Schülern von Andreas Fahning.




Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1978/79



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1979/80



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1980/81



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1981/82




Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1982/83



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1983/84



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1984/85




Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1985/86




Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1986/87




Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1987/88




Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1988/89





Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1989/90




Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1990/91

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1991/92

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1992/93



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1993/94

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1994/95

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1995/96

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1996/97


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1997/98

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1998/99

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

1999/00

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

2000/01

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

2001/02

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

2002/03

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

2003/04

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

2004/05

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

2005/06

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

2006/07

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

2007/08

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

2008/09

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

2009/10

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

2010/11

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

2011/12

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

2012/13

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

2013/14

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

2014/15

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

2015/16

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften



Zusammenstellung: Edgar Kemmer, 55496 Argenthal - Alle Angaben ohne Gewähr