Kreis Rhein-Hunsrück 1975/76

Meisterschaft Damen
Meisterschaft Herren
Meisterschaft Jungen
Meisterschaft Schüler
Pokal Damen
Pokal Herren
Pokal Jugend und Schüler
Kreismeisterschaften
Kreisranglisten
Sonstiges

Meisterschaft Damen

Kreisliga - Tabelle mit Topwertung

Meisterschaft Herren

Erstmalig trat in der Saison 1975/76 der TTV Leideneck im offiziellen Meisterschaftsbetrieb an. Der TTC Wiebelsheim startete nach sechsjähriger Abwesenheit ein Comeback. Die beiden Vereine TV Biebernheim und FCR St. Goar gingen eine Spielgemeinschaft ein und traten als TTSG St.Goar-Biebernheim an. Neu eingeführt wurde vor der Saison die 3.Kreisklasse, in der 2.Kreisklasse fiel dafür eine Staffel weg. In diesen beiden Klassen wurde mit Vierer-Mannschaften gespielt.

Infos zur Saison gab es in der Hunsrücker Zeitung vom 22. Juli 1975:


Auch das Dokument zur Gründung der TTSG St.Goar-Biebernheim liegt vor:


Bezirksklasse - Tabelle mit Topwertung und Spielberichten





Kreisliga - Tabelle mit Topwertung und Spielberichten



1.Kreisklasse - Tabelle mit Topwertung

2.Kreisklasse - Tabelle

3.Kreisklasse - Tabelle mit Spielberichten

Meisterschaft Jungen

1.Kreisklasse - Tabelle mit Topwertung

2.Kreisklasse - Tabelle mit Topwertung

3.Kreisklasse - Tabelle mit Topwertung

Meisterschaft Schüler


Kreisklasse Staffel 1 - Tabelle

Kreisklasse Staffel 2 - Tabelle mit Spielberichten

Pokal Damen

Bei den Damen war diese Saison eine Premiere: Erstmalig wurde ein Pokalwettbewerb ausgespielt. Alle Damen-Mannschaften durften daran teilnehmen.

Damen A-Pokal - Endspiel
SpVgg Oberkülztal/Alterkülz TTC Urbar 5:3 10:7
Engelmann, Helli Scheer, Silvia 9, 17 2:0
Wagner (Schneider), Heidi Schneider (Oppermann), Ulrike -13, -12 0:2
Kuhn, Hedi Grotstollen (Muders), Roselinde 15, 14 2:0
Engelmann, Helli Schneider (Oppermann), Ulrike -17, -21 0:2
Kuhn, Hedi Scheer, Silvia 7, 9 2:0
Wagner (Schneider), Heidi Grotstollen (Muders), Roselinde -18, -13 0:2
Kuhn, Hedi Schneider (Oppermann), Ulrike 12, 18 2:0
Engelmann, Helli Grotstollen (Muders), Roselinde 16, -22, 13 2:1

Pokal Herren

Bei den Herren wurde der Modus im Kreispokal wurde vor der Saison geändert: Anstatt des Kreispokals und des Kreisklassenpokals wurden Kreispokal A, B und C eingeführt und ausgespielt. Im Kreispokal A waren die Mannschaften oberhalb der Bezirksliga startberechtigt sowie die Halbfinalteilnehmer des B-Pokals und der knappste Verlierer im Viertelfinale des B-Pokals. Im Kreispokal B waren die Bezirksliga- und Bezirksklassenteams startberechtigt sowie die Sieger der 1.Runde aus dem Kreispokal C und der knappste Verlierer aus diesem Wettbewerb. Im C-Pokal spielten die Mannschaften der Kreisliga und der Kreisklassen.

Die Hunsrücker Zeitung berichtete am 20. Mai 1976 von den Endspielen:



Herren A-Pokal - Endspiel
SG Kirchberg/Rhaunen SV Eintracht Oppenhausen 5:0 10:0
Bodtländer, Burkhard Vogt, Helmut 15, 16 2:0
Schwickert, Egon Rech, Werner 15, 10 2:0
Heckler, Ralf Schwoch, Herbert 17, 12 2:0
Schwickert, Egon Vogt, Helmut 14, 17 2:0
Bodtländer, Burkhard Schwoch, Herbert 12, 10 2:0


Herren B-Pokal - Endspiel
SG Kirchberg/Rhaunen 2 SV Eintracht Oppenhausen 2 5:0 10:1
Brück, Günter Gipp, Willi 18, 15 2:0
Mair, Rolf-Edi Vogt, Berthold 18, -18, 16 2:1
Jakobi, Axel Poersch, Jürgen 8, 21 2:0
Mair, Rolf-Edi Gipp, Willi 18, 17 2:0
Brück, Günter Poersch, Jürgen 17, 9 2:0


Herren C-Pokal - Endspiel
TTC Hungenroth SG Kirchberg/Rhaunen 3 5:3 11:7
Zimmermann, Manfred Kempka, Martin 15, 13 2:0
Fondel, Horst Dreher, Karl-Heinz 18, 18 2:0
Migge, Reinhard Hammes, Erich -19, 9, 19 2:1
Fondel, Horst Kempka, Martin -17, 13, -18 1:2
Zimmermann, Manfred Hammes, Erich -20, -15 0:2
Migge, Reinhard Dreher, Karl-Heinz 20, 17 2:0
Fondel, Horst Hammes, Erich -18, -15 0:2
Migge, Reinhard Kempka, Martin 19, 15 2:0

Pokal Jugend und Schüler


(Hunsrücker Zeitung, 23. März 1976)

Die Schüler ermittelten ihren Pokalsieger am 28. März in Rhaunen. Die SG Kisselbach/Liebshausen trat nicht an. Damit hatte der TTC Wiebelsheim im Halbfinale ein Freilos. Im zweiten Halbfinale schlug der TuS Rhaunen den TTV Pleizenhausen mit 5:0.
Im Finale siegte ebenfalls der TuS Rhaunen klar mit 5:1 gegen den TTC Wiebelsheim.

Kreismeisterschaften

Die Kreismeisterschaften der Damen und Herren wurden erstmalig getrennt ausgetragen. Die Herren spielten am 28.September 1975 in Simmern, die Damen in St. Goar. Ein Mixed-Wettbewerb fand logischerweise nicht statt. Außerdem spielten die Damen erstmalig im doppelten k.-o.-System. Die Herren A-Klasse war nach dem Weggang von Johannes Pörsch fest in Kirchberg/Rhauner Hand. Hedi Kuhn siegte bei den Damen und war auch bei den Mädchen erfolgreich. Die Meisterschaften des Nachwuchses fanden bereits am 3.August 1975 in Rhaunen statt.

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Kreismeisterschaften

Kreisranglisten

Die Kreisranglisten der Herren wurden am 26.April 1975 in Rhaunen, die der Damen am 27.4.1975 in St.Goar, die des weiblichen Nachwuchses am 19.April 1975 in Simmern und die des männlichen Nachwuchses am gleichen Tag in Boppard ausgetragen.


(Hunsrücker Zeitung, 2. Mai 1975)


(Hunsrücker Zeitung, 7. Mai 1975)

Von den Ranglisten der Damen liegt das Turnierprotokoll von Karlheinz Eberhard vor:


Von den Ranglisten des Nachwuchses wurde in der Hunsrücker Zeitung vom 21. April 1975 berichtet:


Bereits im Februar 1975 fand eine Vorrangliste der Schüler statt:


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Kreisranglisten

Sonstiges

Der Bericht von Karlheinz Eberhard über den Kreistag wurde in der DTS 12/1976 im Regionalteil veröffentlicht:


Im Dezember 1975 wurde in Simmern ein Jedermann-Turnier ausgetragen:


(Hunsrücker Zeitung, 9. Dezember 1975)



Zusammenstellung: Edgar Kemmer, 55496 Argenthal - Alle Angaben ohne Gewähr