Saison 1973/74

Deutschland Bezirk Kreuznach
   Meisterschaft Damen    Meisterschaft Herren
   Meisterschaft Herren    Meisterschaft und Pokal Jugend und Schüler
   Pokal Damen    Bezirksmeisterschaften
   Pokal Herren    Bezirksranglisten
   Deutsche Meisterschaften Kreis Kreuznach-Birkenfeld
   Deutsche Ranglisten    Meisterschaft Herren
   Deutschlandpokal Nachwuchs    Meisterschaft Schüler
Südwestdeutschland    Kreismeisterschaften
   Meisterschaft Damen    Sonstiges
   Meisterschaft Herren Kreis Rhein-Hunsrück
   Meisterschaft Jugend    Meisterschaft Damen
   Pokal Damen    Meisterschaft Herren
   Pokal Herren    Meisterschaft Jungen
   Pokal Jugend und Schüler    Meisterschaft Schüler
   Südwestdeutsche Meisterschafen    Meisterschaft Schülerinnen
   Südwestdeutsche Ranglisten    Pokal Herren
   Sonstiges    Pokal Jugend und Schüler
Rheinland-Pfalz    Kreismeisterschaften
   Rheinland-Pfalz-Meisterschaften    Kreisranglisten
TTVR    Sonstiges
   Meisterschaft Damen   
   Meisterschaft Herren   
   Meisterschaft und Pokal Jugend und Schüler   
   Verbandsmeisterschaften   
   Verbandsranglisten   
   Sonstiges   


Deutschland

Meisterschaft Damen

Deutsche Meisterschaft - Endspiel
Kieler TTK TTC Olympia Koblenz 6:2 13:4
Bahnert (Kriegelstein), Ingrid Dillenberger (Sommer), Hannelore 18, -18, -12 1:2
Wetzel (Buchholz), Edit Schmidt, Doris 4, 13 2:0
Meyer-Block, Monika Deutz (Richter), Ruth 14, 15 2:0
Wetzel (Buchholz), Edit
Meyer-Block, Monika
Dillenberger (Sommer), Hannelore
Deutz (Richter), Ruth
18, 13 2:0
Wetzel (Buchholz), Edit Dillenberger (Sommer), Hannelore 17, 8 2:0
Bahnert (Kriegelstein), Ingrid Deutz (Richter), Ruth -15, -17 0:2
Meyer-Block, Monika Schmidt, Doris 12, 8 2:0
Wetzel (Buchholz), Edit Deutz (Richter), Ruth 17, 5 2:0

Die Mannschaft vom TTC Olympia Koblenz holte sich souverän den Titel in der Bundesliga Süd/Südwest. Durch den Neuzugang Ruth Richter, die vor der Saison aus Sinzig kam, stellte Koblenz auch die stärkste Einzelspielerin und in Kombination mit Hannelore Dillenberger auch das beste Doppel der Klasse.

1.Bundesliga Gr. Süd/Südw. - Tabelle mit Topwertung

1.Bundesliga Gr. Nord/West - Tabelle mit Topwertung

Meisterschaft Herren

Deutscher Meister: PSV Borussia Düsseldorf

1.Bundesliga - Tabelle mit Topwertung



Pokal Damen

Deutscher Pokal - Endspiel
TTC Ramsharde DSC Kaiserberg 5:3 11:7
Kneip-Stumpe, Monika Hirschmann, Renate 7, 19 2:0
Trupkovic (Siebert), Margrit Simon (Almasy), Agnes 17, -13, 19 2:1
Krüger-Trupkovic, Kirsten Fillbrunn (Sudmann), Iris 19, 15 2:0
Kneip-Stumpe, Monika Simon (Almasy), Agnes -19, -13 0:2
Krüger-Trupkovic, Kirsten Hirschmann, Renate 20, 15 2:0
Trupkovic (Siebert), Margrit Fillbrunn (Sudmann), Iris -17, -12 0:2
Krüger-Trupkovic, Kirsten Simon (Almasy), Agnes -18, 26, -15 1:2
Kneip-Stumpe, Monika Fillbrunn (Sudmann), Iris 19, 7 2:0

Deutscher Pokal - Halbfinale
DSC Kaiserberg TTC Olympia Koblenz 5:2 12:6
Fillbrunn (Sudmann), Iris Schupp, Irmtraud -18, 19, 16 2:1
Hirschmann, Renate Deutz (Richter), Ruth -7, 20, -13 1:2
Simon (Almasy), Agnes Dillenberger (Sommer), Hannelore -15, 13, 13 2:1
Fillbrunn (Sudmann), Iris Deutz (Richter), Ruth 12, 17 2:0
Simon (Almasy), Agnes Schupp, Irmtraud 11, -17, -17 1:2
Hirschmann, Renate Dillenberger (Sommer), Hannelore 18, 17 2:0
Simon (Almasy), Agnes Deutz (Richter), Ruth 6, 13 2:0
TTC Ramsharde VSC Donauwörth 5:4 11:8

Pokal Herren

Deutscher Pokal - Endspiel
PSV Borussia Düsseldorf FTG Frankfurt 5:2 11:4
Leiß, Jochen Hackenberg, Hans-Jürgen -17, 13, -23 1:2
Baum, Manfred Korpa, Istvan 17, 19 2:0
Schöler, Eberhard Lieder, Jürgen 12, 18 2:0
Leiß, Jochen Korpa, Istvan -13, -19 0:2
Schöler, Eberhard Hackenberg, Hans-Jürgen 13, 12 2:0
Baum, Manfred Lieder, Jürgen 20, 22 2:0
Schöler, Eberhard Korpa, Istvan 15, 16 2:0

Deutscher Pokal - Halbfinale
FTG Frankfurt Hertha BSC Berlin 5:4 12:8
PSV Borussia Düsseldorf SSV Reutlingen 0:0  

Deutsche Meisterschaften

Die Deutschen Meisterschaften wurden im Januar 1974 in Saarbrücken ausgetragen.
Bei den Damen drang Ruth Richter im Einzel und auch im Doppel mit ihrer Partnerin Hannelore Dillenberger jeweils bis ins Viertelfinale vor.

Bei der Jugend, die ihre Meisterschaften im Juni 1974 in Hamburg austrugen, war für den TTVR keine Platzierung auf dem Treppchen in Sicht.

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Deutsche Meisterschaften

Deutsche Ranglisten

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Deutsche Ranglisten

Am Ende der Saison wurden die Offiziellen Ranglisten der Saison festgelegt:


Deutschlandpokal Nachwuchs

Zur Ermittlung des Deutschlandpokal-Siegers wurden diverse Länderpokalrunden ausgespielt. Hier die komplette Übersicht:




Südwestdeutschland

Meisterschaft Damen

Oberliga Südwest - Tabelle


Meisterschaft Herren

Oberliga Südwest - Tabelle

2.Oberliga Südwest Gr. 2 - Tabelle

Meisterschaft Jugend




Pokal Damen


Pokal Herren


Pokal Jugend und Schüler

Die Pokalendspiele der Jugend und Schüler wurden in Saarbrücken ausgetragen. Hier die Ergebnisse der einzelnen Klassen:

Jungen: Gießener SV - TSG Sulzbach 5:1
Der TTC Gelb-Rot Trier unterlag in der 1.Runde dem Gießener SV mit 3:5

Mädchen: SV Garbenteich- TTC Albisheim 5:2
Der MJC Trier unterlag dem SV Garbenteich mit 4:5

Gemischte Jugend: TTC Torney - Gießener SV 4:2
Für Torney spielten Birgit Schmidt, Andreas Peine und Uwe Peine

Schüler: TTC Grün-Weiß Zewen - TTA Kasch Vinningen 5:0
Für Zewen spielten Reinhard Kern, Markus Krüger, Günter Meier und Jürgen Hölzmer

Schülerinnen: 1.SC Klarenthal - TTC Mehlbach 5:2
TTC Grün-Weiß Zewen unterlag im 1.Spiel gegen Großen-Linden mit 3:5

Gemischte Schüler: TTC Grün-Weiß Zewen - DJK Ober-Roden 4:1
Zewen spielte mit Verena Fantes, Markus Krüger und Günter Meier


Südwestdeutsche Meisterschafen

Erfolgreich konnten Ruth Richter und Klaus Schmittinger (Eintracht Frankfurt) ihre 1972 gewonnenen Einzeltitel bei den Südwest-Meisterschaften Anfang Dezember 1973 in Ginsheim-Gustavsburg verteidigen. Einen weiteren Titel kassierten Ruth Richter und Hannelore Dillenberger im Damen-Doppel. Wie im Vorjahr überstanden die Rheinland-Herren in der Einzelkonkurrenz die 1. Runde nicht.

In Kaiserslautern gewann die Koblenzerin Ruth Richter alle drei möglichen Titel der südwestdeutschen Juniorenmeisterschaften. Ihre Partnerin im Doppel war Gertrud Potocnik (Hessen), und als Mixed-Partner stand ihr Jürgen Heckwolf (Hessen) zur Seite.
(Quelle für beide Artikel: 40 Jahre TTVR)


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Südwestdeutsche Meisterschafen

Südwestdeutsche Ranglisten




Hier die Platzierungen in der Übersicht
Südwestdeutsche Ranglisten

Die offiziellen Ranglisten am Ende der Saison wurden wie folgt festgelegt:


Sonstiges




Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz-Meisterschaften


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Rheinland-Pfalz-Meisterschaften



TTVR

Meisterschaft Damen

1.Rheinlandliga - Tabelle


Meisterschaft Herren

1.Rheinlandliga - Tabelle

2.Rheinlandliga West - Tabelle mit Spielberichten



Meisterschaft und Pokal Jugend und Schüler


Verbandsmeisterschaften

Am 4. und 5.Mai 1974 fanden in Konz die Meisterschaften für die Damen, Herren, Junioren und Senioren statt. In der Senioren-Klasse (Ü35) belegte Egon Schwickert vom TuS Kirchberg den 2.Platz. Robert Horsch (Zewen) siegte bei den Herren, Ruth Richter (Koblenz) bei den Damen.



Die Rheinlandmeisterschaften des Nachwuchses wurden am 16. und 17.Februar 1974 in Rheinbrohl ausgetragen. Johannes Pörsch vom SV Eintracht Oppenhausen konnte den 2.Platz bei den Jungen erzielen und belegte zusammen mit Birgit Kunz vom TTC Hungenroth einen 3.Platz im Mixed-Wettbewerb der Jugendlichen.


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

Verbandsranglisten


Von den Damen ist auch ein Bericht vom Qualifikationsturnier verfügbar:


Im August 1973 wurden in Trier-Zewen die Verbandsranglisten der männlichen Nachwuchsklassen ausgespielt. Johannes Pörsch vom SVE Oppenhausen belegte bei den Jungen den 4.Platz.


Der weibliche Nachwuchs traf sich in Wirges:


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsranglisten

Die offiziellen Ranglisten wurden am Ende der Saison wie folgt festgelegt:


Sonstiges










Bezirk Kreuznach

Meisterschaft Herren

Bezirksliga - Tabelle mit Spielberichten



Die Hunsrücker Zeitung berichtete im April 1974 abschliessend über die Bezirksliga:


Meisterschaft und Pokal Jugend und Schüler


(Hunsrücker Zeitung, 3.Mai 1974)

Spielbericht anzeigen

Bezirksmeisterschaften

Die Bezirksmeisterschaften wurden an insgesamt 3 Wochenenden ausgetragen: Die Damen und Herren spielten am 31.März und 7.April 1974 in Kempfeld ihre Sieger aus. Alle Titel blieben im Kreis Kreuznach-Birkenfeld. Mit Egon Schwickert und Burkhard Bodtländer bei den Herren sowie Birgit Kunz bei den Damen konnten drei 3.Plätze in den A-Klassen vom Rhein-Hunsrück-Kreis errungen werden.

Die Jugend und Schüler sollten ihre Meisterschaften eigentlich am 24. und 25.November 1973 in Hargesheim austragen. Aufgrund eine Sonntagsfahrverbotes mussten allerdings die Jungen- und Mädchen-Konkurrenzen um zwei Wochen verschoben werden. Im Jugendbereich konnten durch die Siege von Johannes Pörsch und Birgit Kunz in den Einzelwettbewerben sowie dem Mixed-Erfolg (Birgit Kunz / Lothar Schwickert) gleich 3 Titel in den Rhein-Hunsrück-Kreis geholt werden.
Schlecht sah es wiederum bei den Schülern aus: Von 10 möglichen Titeln gingen 9 an den Kreis Kreuznach-Birkenfeld. Lediglich im B-Schüler-Doppel gelang dem Rhauner Duo Josef Phillipsen/Peter Römer ein Titelgewinn.

Die Hunsrücker Zeitung berichtete von den Nachwuchswettbewerben:


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

Bezirksranglisten

Von den Bezirksranglisten der Herren wird in der Hunsrücker Zeitung nicht berichtet. Im Kreuznacher Öffentlichen Anzeiger vom 2.November 1973 werden die ersten 5 bekanntgegeben: Es siegte Klaus Erb vor Karl-Werner Jochum (beide Eintracht Kreuznach) und Wolfgang Damaschke (TSV Hargesheim). Vierter wurde Johannes Pörsch vom SVE Oppenhausen. Auf Platz 5 landete Wolfgang Hennig vom TSV Hargesheim.

Über die Rangliste der Damen wird in der Hunsrücker Zeitung vom 3.November ausführlich berichtet:




Kreis Kreuznach-Birkenfeld

Meisterschaft Herren

Bezirksklasse - Tabelle mit Spielberichten




Kreisliga - Tabelle mit Spielberichten


Meisterschaft Schüler

Kreisklasse Gruppe 1 - Tabelle

Kreisklasse Gruppe 2 - Tabelle

Kreismeisterschaften

Die Ergebnisse der Damen und Herren und vom Nachwuchs aus Artikeln von Kreuznacher Zeitungen:



Sonstiges


Die Ergebnisse der Kirner Stadtmeisterschaften:




Kreis Rhein-Hunsrück

Meisterschaft Damen

Kreisklasse - Tabelle mit Topwertung

1973-74 Kreis Kreisklasse Damen Beste Spielerinnen HZ 1974_05_18.jpg

(Hunsrücker Zeitung, 18.Mai 1974)

Meisterschaft Herren

Bezirksklasse - Tabelle mit Topwertung und Spielberichten


Kreisliga - Tabelle mit Topwertung und Spielberichten





Eine Trennung in 1. und 2.Kreisklasse gab es in dieser Saison nicht, stattdessen wurde in zwei regionalen Kreisklassen-Staffeln gespielt. Der im letzten Jahr abgemeldete TTC Hungenroth nahm wieder am Spielbetrieb teil und wurde auf Anhieb Meister der Rhein-Staffel (Staffel 2) vor SVE Oppenhausen 2. In der Hunsrück-Staffel (Staffel 1) siegte die erstmalig startende Mannschaft vom TTC Reich ohne Punktverlust vor dem TTC Roth. Hungenroth, Oppenhausen 2 und Reich durften in die Kreisliga aufsteigen.

Kreisklasse Staffel 1 - Tabelle mit Topwertung und Spielberichten



Kreisklasse Staffel 2 - Tabelle mit Topwertung

Meisterschaft Jungen

1.Kreisklasse - Tabelle mit Spielberichten



2.Kreisklasse - Tabelle mit Spielberichten



Meisterschaft Schüler

Im Endspiel um die Schüler-Mannschaftsmeisterschaft besiegte der TuS Rhaunen den TSV Mengerschied mit 7:0.

Kreisklasse Staffel 1 - Tabelle

Kreisklasse Staffel 2 - Tabelle mit Spielberichten



Meisterschaft Schülerinnen

Kreisklasse (Frühjahrsrunde) - Tabelle

Pokal Herren

Es wurden 2 Pokalwettbewerbe ausgespielt: Der Kreispokal und der Kreisklassenpokal.
Im Kreispokal holte sich der TuS Kirchberg mit einem klaren 5:1-Sieg gegen den TuS Rhaunen den Titel. Egon Schwickert, Jürgen Klumb und Ralf Heckler siegten gegen Rolf-Edi Mair, Günter Fickus und Karl-Heinz Stenzhorn.
Im Kreisklassenpokal fiel das Ergebnis mit 5:4 im Spiel des TTC Reich gegen den TTC Hungenroth denkbar knapp aus: Alfred Willwerth, Peter Wagner und Armin Hilgert traten auf Reicher Seite an und siegten gegen Harald Migge, Horst Fondel und Reinhard Migge, der trotz seiner 3 Einzelsiege auf der Verliererseite stand.




Pokal Jugend und Schüler

Kreispokalsieger bei den Jugendlichen wurde die Mannschaft der TG Boppard mit einem 5:2-Erfolg im Endspiel gegen den TV Biebernheim.
Bei den Schülern standen sich wie auch schon in der Meisterschaft im Endspiel der TuS Rhaunen und der TSV Mengerschied gegenüber. Auch hier behielten die Rhauner Schüler mit 5:1 klar die Oberhand.

Spielbericht anzeigen

Kreismeisterschaften


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Kreismeisterschaften

Kreisranglisten

Die Kreisranglisten der Herren wurden am 20.Oktober 1973 ausgetragen. Dabei gab es 3 Klassen, bei denen es jeweils Auf- und Abstieg gab (relevant für die Ranglisten der nächsten Saison).
Bester Spieler der A-Klasse war Egon Schwickert vom TuS Kirchberg. Er verwies seinen Mannschaftskameraden Ralf Heckler und Johannes Pörsch (SVE Oppenhausen) auf die Plätze. Im B-Turnier setzte sich Gotthard Spitzley von der TG Boppard gegen Gerhard Kreuz vom TTV Pleizenhausen durch. Sieger der C-Klasse wurde Reinhold Lorenz (TG Boppard) vor Karl-Heinz Hölz (TuS Ellern).

Von der A- und B-Rangliste berichtete die Hunsrücker Zeitung am 29.Oktober 1973:


Die C-Rangliste wurde von der Hunsrücker Zeitung am 30.Oktober 1973 beleuchtet:


Die Ranglisten der Damen wurde bereits im April 1973 ausgetragen.


Leider liegen von den Kreisranglisten der Jugendlichen nur die Ergebnisse von 2 Qualifikationsturnieren aus dem Herbst 1973 vor, von dem die Hunsrücker Zeitung am 3.November berichtete:


Die Schüler trugen ihre Rangliste im März 1974 aus. Es siegte Axel Jakobi vom TuS Rhaunen vor den Kisselbacher Spielern Clemens Müller und Albert Jäger. Vierter wurde Manfred Gaß vom TTV Pleizenhausen.

Sonstiges



(Hunsrücker Zeitung, 18.Juni 1974)



Zusammenstellung: Edgar Kemmer, 55496 Argenthal - Alle Angaben ohne Gewähr