Saison 1969/70

Deutschland Bezirk Koblenz
   Meisterschaft Damen    Meisterschaft Herren
   Meisterschaft Herren    Bezirksmeisterschaften
   Pokal Damen Bezirk Kreuznach
   Pokal Herren    Meisterschaft Damen
   Deutsche Meisterschaften    Meisterschaft Herren
   Deutsche Ranglisten    Bezirksmeisterschaften
   Deutschlandpokal Damen    Bezirksranglisten
Südwestdeutschland Kreis Ahrweiler
   Meisterschaft Damen    Kreismeisterschaften
   Meisterschaft Herren Kreis Altenkirchen
   Meisterschaft Schülerinnen    Kreismeisterschaften
   Meisterschaft Schüler Kreis Kreuznach
   Südwestdeutsche Meisterschafen    Meisterschaft Herren
Rheinland-Pfalz Kreis Mayen
   Rheinland-Pfalz-Meisterschaften    Meisterschaft Herren
TTVR    Pokal Herren
   Meisterschaft Herren    Kreismeisterschaften
   Pokal Herren Kreis Neuwied
   Verbandsmeisterschaften    Kreismeisterschaften
   Verbandsranglisten Kreis Simmern
   Sonstiges    Meisterschaft Herren
      Meisterschaft Jungen
      Meisterschaft Schüler
      Pokal Herren
      Kreismeisterschaften
      Kreisranglisten
      Sonstiges
   Kreis St.Goar
      Meisterschaft Damen
      Meisterschaft Herren
      Meisterschaft Jungen
      Meisterschaft Schüler
      Pokal Herren
      Pokal Jungen
      Kreismeisterschaften
      Kreisranglisten


Deutschland

Meisterschaft Damen

Das Endspiel um die deutsche Damen-Mannschaftsmeisterschaft wurde am 10. Mai 1970 in Hagen ausgetragen.

Deutsche Meisterschaft - Endspiel
DSC Kaiserberg Kieler TTK 7:1 14:6
Simon (Almasy), Agnes
Gröber (Kazmierczak), Hilde
Wetzel (Buchholz), Edit
Bahnert (Kriegelstein), Ingrid
  2:1
Seidel (Gomolla), Rosemarie
Fichthorst (Brauner), Renate
Meyer-Block, Monika
Haak (Buchholz), Ellen
  2:0
Simon (Almasy), Agnes Bahnert (Kriegelstein), Ingrid   2:0
Seidel (Gomolla), Rosemarie Wetzel (Buchholz), Edit   2:1
Gröber (Kazmierczak), Hilde Haak (Buchholz), Ellen   2:0
Fichthorst (Brauner), Renate Meyer-Block, Monika   0:2
Simon (Almasy), Agnes Wetzel (Buchholz), Edit   2:1
Seidel (Gomolla), Rosemarie Bahnert (Kriegelstein), Ingrid   2:1

Deutsche Meisterschaft - Spiel um den 3.Platz
Post SV Düsseldorf VfB Lübeck 7:5  

Deutsche Meisterschaft - Spiel um den 5.Platz
TTC Olympia Koblenz MTV München 1879 7:4  

Meisterschaft Herren

Deutscher Meister: PSV Borussia Düsseldorf

1.Bundesliga - Tabelle mit Topwertung



Pokal Damen

Deutscher Pokal - Endspiel
Kieler TTK DSC Kaiserberg 5:2 11:5
Bahnert (Kriegelstein), Ingrid Gröber (Kazmierczak), Hilde 17, 10 2:0
Huwe (Block), Annemarie Simon (Almasy), Agnes -3, -4 0:2
Wetzel (Buchholz), Edit Seidel (Gomolla), Rosemarie 9, 11 2:0
Bahnert (Kriegelstein), Ingrid Simon (Almasy), Agnes 15, -14, 18 2:1
Wetzel (Buchholz), Edit Gröber (Kazmierczak), Hilde 14, 17 2:0
Huwe (Block), Annemarie Seidel (Gomolla), Rosemarie -8, 20, -14 1:2
Wetzel (Buchholz), Edit Simon (Almasy), Agnes 18, 18 2:0

Deutscher Pokal - Halbfinale
DSC Kaiserberg TTC Olympia Koblenz 5:1 10:2
Kieler TTK MTV München 1879 5:1 10:3

Pokal Herren

Deutscher Pokal - Endspiel
PSV Borussia Düsseldorf VfL Osnabrück 5:0 10:1
Lieck, Wilfried Micheiloff, Hans 16, 9 2:0
Micke, Wilfried Jansen, Bernt 22, 17 2:0
Schöler, Eberhard Gomolla, Ernst 13, 19 2:0
Lieck, Wilfried Jansen, Bernt 9, 12 2:0
Schöler, Eberhard Micheiloff, Hans 16, -17, 14 2:1

Deutscher Pokal - Halbfinale
PSV Borussia Düsseldorf SSV Reutlingen 5:1 10:3
VfL Osnabrück TGS Rödelheim 5:2 10:7

Deutsche Meisterschaften

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Deutsche Meisterschaften

Deutsche Ranglisten

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Deutsche Ranglisten

Die offizielle Deutsche Rangliste wurde am Ende der Saison vom DTTB veröffentlicht:


Deutschlandpokal Damen

In dieser Saison wurde der Deutschland-Pokal nur bei den Damen ausgespielt.

Deutschlandpokal - Endspiel
Schleswig-Holstein Westdeutschland 5:2 10:6
Trapp (Krüger), Jutta Seidel (Gomolla), Rosemarie 14, 18 2:0
Wetzel (Buchholz), Edit Hendriksen, Wiebke 12, 9 2:0
Bahnert (Kriegelstein), Ingrid Simon (Almasy), Agnes -12, -13 0:2
Wetzel (Buchholz), Edit Seidel (Gomolla), Rosemarie -12, -16 0:2
Trapp (Krüger), Jutta Simon (Almasy), Agnes 20, -15, 19 2:1
Bahnert (Kriegelstein), Ingrid Hendriksen, Wiebke 13, -11, 14 2:1
Wetzel (Buchholz), Edit Simon (Almasy), Agnes 14, 16 2:0

Die Mannschaft aus dem Rheinland schlug in einem begeisternden ersten Spiel die Auswahl von Bremen und musste sich dann in einer Turnierrunde zur Ermittlung des Endspielgegners zweimal geschlagen geben:





Südwestdeutschland

Meisterschaft Damen

Oberliga Südwest - Tabelle

Es liegen alle Bilanzen aus Hin- und Rückrunde vor:


Meisterschaft Herren

Oberliga Südwest - Tabelle

2.Liga Südwest Gr. 2 - Tabelle

Meisterschaft Schülerinnen


Meisterschaft Schüler


Südwestdeutsche Meisterschafen



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Südwestdeutsche Meisterschafen



Rheinland-Pfalz


Rheinland-Pfalz-Meisterschaften

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Rheinland-Pfalz-Meisterschaften



TTVR

Meisterschaft Herren

Schock für den TuS Kirchberg drei Tage vor Abgabe der Mannschaftsmeldung: Klaus Schmittinger wechselte zu Eintracht Frankfurt. Als Folge verließen auch die ehemaligen Kreuznacher Spieler den Verein. Die Mannschaft wurde in die 1.Rheinlandliga zurückgezogen und belegte am Ende Platz 7.

Der Kommentar des Verbandsportwartes zu dem Wechsel:


Die Hunsrücker Zeitung schrieb am 18.August 1969:


...und in der Ausgabe vom 20.August 1969 wurde ein Leserbrief von Klaus Schmittinger veröffentlicht:


1.Rheinlandliga - Tabelle

Hier Berichte zu Spieltagen der Hinrunde aus der Hunsrücker Zeitung:





2.Rheinlandliga West - Tabelle mit Spielberichten

Der Meistertitel des TuS Rheinböllen war der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte bis zu diesem Zeitpunkt. Walter Steffens, Klaus Wiener, Hans Joachim Jungfer jun. und Werner Bast holten sich den Titel.
In der folgenden Aufstiegsrunde blieben sie allerdings chancenlos und verloren alle vier Spiele klar.


Pokal Herren


Verbandsmeisterschaften



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

Verbandsranglisten

Im Laufe der Saison wurden mehrere Wertungsdurchgänge zur Ermittlung der besten Spieler des Rheinlandes vorgenommen.
Hier die vorliegenden Resultate und Berichte:








Die offiziellen Ranglisten wurden am Ende der Saison bekanntgegeben:


Sonstiges




Zu Beginn des Jahres 1970 trafen sich in Kirchberg die Mannschaften des TuS Kirchberg und das Bundesliga-Team von Eintracht Frankfurt, der neuen Mannschaft von Klaus Schmittinger. An diesem Abend allerdings verstärkte Schmittinger sein ehemaliges Team aus Kirchberg. Vor 150 Zuschauern siegten die Gäste aus der Bundesliga mit 9:5.
Die Hunsrücker Zeitung berichtete am 6.1.1970 von der Begegnung:




Bezirk Koblenz

Meisterschaft Herren

Bezirksklasse Süd - Tabelle


Bezirksmeisterschaften







Bezirk Kreuznach

Meisterschaft Damen

Bezirksklasse - Tabelle




(Hunsrücker Zeitung, 8.Oktober 1969)

Meisterschaft Herren

Bezirksliga - Tabelle

Bezirksmeisterschaften

Die Bezirksmeisterschaften wurden am 19.April 1970 in Rümmelsheim ausgetragen, die des Nachwuchses zwei Wochen später am gleichen Ort.
Ein Bericht über die Bezirksmeisterschaften der Damen und Herren wurde im Öffentlichen Anzeiger für Kreuznach und Umgebung veröffentlicht. Egon Schwickert (TuS Kirchberg) musste sich in der Herren-A-Klasse nur Manfred Karnehm (Eintracht Kreuznach) geschlagen geben und belegte den 2.Platz. In der Ü35-Konkurrenz siegte er vor Klaus Hauer. Jürgen Klumb und Wolfgang Reuland (beide TuS Kirchberg) wurden 2. im Herren-A-Doppel. Diesen Platz belegten auch Doris Hölzl und Inge Weirich vom VfR Simmern im Damen-Doppel. Dritter im Herren-B-Einzel wurde Harald Michel vom TTC Michelbach. Im Herren C-Doppel gelang dem Simmerner Duo Horst Kopp/Ferdinand Förster ein weiterer Titelgewinn für den Kreis Simmern.
Im Nachwuchsbereich liegt ein Artikel der Hunsrücker Zeitung vom 6.Mai 1970 vor. Ewald Chodaczek vom TTC Kisselbach siegte im Einzel und Doppel (mit Vereinskamerad Norbert Engel) bei den Jungen. Bei den Mädchen waren die Rheinböllner Spielerinnen überragend: Bärbel Steinke siegte im Einzel vor Beate Schlechter. Im Doppel schafften sie den Titel gemeinsam.
Auch bei den Schülerinnen konnten sich mit Monika Wink vom TuS Rheinböllen vor Marliese Vogt (spätere Michel) vom TTV Pleizenhausen zwei Spielerinnen aus dem Kreis Simmern durchsetzen. Gemeinsam siegten sie auch im Doppel.


Bezirksranglisten

Die Bezirksranglisten der Herren wurden am 29.November 1969 ausgetragen. Leider liegen mir von dieser Veranstaltung noch keine Informationen vor.
Die Damen trafen sich Ende Oktober 1969 in Simmern. Doris Hölzl vom gastgebenden Verein siegte souverän.
Bei den A-Jugendlichen konnten sich die Kisselbacher Spieler Ewald Chodaczek und Norbert Engel (diesmal in unterschiedlicher Reihenfolge wie bei den Kreisranglisten) vor Bernhard Kyas aus Kreuznach durchsetzen. Alfred Willwerth (SpVgg Biebertal) siegte bei den B-Jugendlichen vor seinem Mannschaftskameraden Bernd Riehl.
Bei den Schülern siegte mit Burkhard Dietz ein Spieler aus Langenlonsheim vor Herbert Peil und Gerhard Kreuz (beide TTV Pleizenhausen).


(Hunsrücker Zeitung, 30.Oktober 1969)


(Hunsrücker Zeitung, 22.Oktober 1969)



Kreis Ahrweiler

Kreismeisterschaften




Kreis Altenkirchen

Kreismeisterschaften




Kreis Kreuznach

Meisterschaft Herren

1.Kreisklasse - Tabelle mit Spielberichten


2.Kreisklasse - Tabelle


3.Kreisklasse - Tabelle mit Spielberichten




Kreis Mayen

Meisterschaft Herren

1.Kreisklasse - Tabelle

2.Kreisklasse - Tabelle mit Spielberichten



Pokal Herren


Kreismeisterschaften





Kreis Neuwied

Kreismeisterschaften




Kreis Simmern

Meisterschaft Herren

Bedingt durch die Neuanmeldung von 12 neuen Mannschaften gab es erstmals 2 Staffeln der 2.Kreisklasse. Im Finale der Staffelsieger siegte Kastellaun gegen Kisselbach 2.

1.Kreisklasse - Tabelle

2.Kreisklasse Staffel 1 - Tabelle mit Spielberichten


2.Kreisklasse Staffel 2 - Tabelle


Von den Spieltagen der Kreisklassen wurde in der Saison häufig in der Hunsrücker Zeitung berichtet:


(Hunsrücker Zeitung, 9.September 1969)


(Hunsrücker Zeitung, 20.September 1969)


(Hunsrücker Zeitung, 23.September 1969)


(Hunsrücker Zeitung, 25.September 1969)


(Hunsrücker Zeitung, 15.Oktober 1969)


(Hunsrücker Zeitung, 5.November 1969)


(Hunsrücker Zeitung, 26.November 1969)


(Hunsrücker Zeitung, 14.Januar 1970)


(Hunsrücker Zeitung, 23.Januar 1970)


(Hunsrücker Zeitung, 18.Februar 1970)


(Hunsrücker Zeitung, 4.März 1970)


(Hunsrücker Zeitung, 20.März 1970)


(Hunsrücker Zeitung 8.April 1970)


(Hunsrücker Zeitung, 15.April 1970)

Meisterschaft Jungen

Die Jugend- und Schülerklassen wurden als einfache Runden gespielt und bereits Ende Dezember 1969 beendet.
Dank der Sorgfalt des damaligen Staffelleiters Erich Hammes sind noch viele Spielberichte verfügbar und in der Spielberichte-Sammlung abrufbar.

Kreisklasse - Tabelle mit Spielberichten

Meisterschaft Schüler

Kreisklasse - Tabelle mit Spielberichten

Pokal Herren

Im Kreispokalendspiel standen sich die erste und zweite Mannschaft des TuS Rheinböllen gegenüber. Standesgemäß siegte die 1.Mannschaft mit 5:0.


(Hunsrücker Zeitung, 23.Januar 1970)

Kreismeisterschaften

Die Kreismeisterschaften wurden am 21. und 22.Februar 1970 in Kirchberg ausgetragen.
In der Herren-A-Klasse dominierten die Kirchberger Spieler. Erneut konnte sich Egon Schwickert in die Siegerliste eintragen. Die B-Klasse wurde von Helger Ohlig (SV Ravengiersburg) gewonnen und in der C-Klasse waren die Kastellauner Spieler in der Spitze fast unter sich.
Bei den Damen war Doris Hölzl siegreich, Norbert Engel vom TTC Kisselbach siegte bei den Jungen und Bernd Riehl (SpVgg Biebertal) bei den Schülern.

Die Hunsrücker Zeitung berichtete am 24.Februar 1970:


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Kreismeisterschaften

Kreisranglisten

In der neuen Schulturnhalle in Kirchberg trafen sich Anfang November 1969 die Herren zur Ermittlung der Kreisrangliste. Egon Schwickert und Jürgen Klumb (beide TuS Kirchberg) vor Helger Ohlig (SV Ravengiersburg) war der Endstand. Die weiteren Platzierungen können dem Artikel aus der Hunsrücker Zeitung vom 12.November 1969 entnommen werden:


Von der Qualifikation zur Kreisrangliste berichtete die Hunsrücker Zeitung am 8.Oktober 1969:


Die Rangliste der Jungen und Schüler wurde am 28.September 1969 in Sohren ausgetragen. Norbert Engel und Ewald Chodaczek (beide TTC Kisselbach) vor Thomas Schmittinger (TuS Kirchberg) belegten die Plätze Eins bis Drei bei den Jugendlichen der Leistungsgruppe 1.
Im Schülerbereich siegte mit Franz-Josef Müller ebenfalls ein Spieler aus Kisselbach vor Lothar Schwickert (TuS Kirchberg) und Gerhard Weiland (TuS Rhaunen).


Sonstiges

Mitte Dezember 1969 wurde in Simmern ein großer Vergleichskampf der Kreise Simmern und St.Goar durchgeführt. Dabei gab es Begegnungen der Herren, Jugend, Schüler und Schülerinnen. Alle Begegnungen mit den jeweiligen Spielen können dem Zeitungsartikel vom 19.12.1969 entnommen werden:


Obwohl nur an drei Platten gespielt werden konnte, richtete der TTC Kisselbach am ersten Juniwochenende des Jahres 1970 ein gut besetztes Turnier aus. Helger Ohlig ließ in den Einzeln alle hinter sich und siegte sowohl in der Herren-A als auch in der B-Klasse. Renate Kühnreich vom VfR Simmern war bei den Damen erfolgreich. Alles weitere aus dem Artikel der Hunsrücker Zeitung vom 13.6.1970:


Der Juli 1970 war geprägt von den Schlagzeilen des Sommerpokals, an dem Mannschaften der Kreise Simmern und St.Goar teilnehmen konnten. Höhepunkt des Ganzen war dann Ende Juli das Finale zwischen dem TTC Kludenbach und dem SVE Oppenhausen in Simmern. Über 50 Schlachtenbummler aus Oppenhausen waren angereist und feuerten ihre Mannschaft an. Am Ende rangen die Oppenhauser in einem gleichwertigen Spiel die Kludenbacher Gegner mit 9:7 nieder.




Kreis St.Goar

Meisterschaft Damen

Kreisklasse - Tabelle


Die Hungenrother Schülerinnen waren damit auch automatisch Kreismeister der Schülerinnen.

Meisterschaft Herren

Der TSV Emmelshausen wurde vor der Saison durch Fusion der Sportvereine SV Liesenfeld, DJK Emmelshausen und SSV Eintracht Emmelshausen gegründet und ging in dieser Saison erstmals unter dem neuen Namen an den Start.

Der TTV Pfalzfeld wurde Meister der 1.Kreisklasse, der SV Oberdiebach und die TG Boppard 2 wurden jeweils Sieger der 2.Kreisklassen.
Im Entscheidungsspiel um die Meisterschaft der 2.Kreisklasse behielt die TG Boppard 2 mit 7:4 die Oberhand obwohl Oberdiebach bereits mit 4:3 geführt hatte.

1.Kreisklasse - Tabelle mit Spielberichten


v.l.: Karl Moog, Berthold Michel, Hans-Werner Pabst, Martin Bersch
Die junge Pfalzfelder Mannschaft ging aus der 1965 gegründeten Jugend hervor, begann in der Saison 1968/69 im Herrenbereich und stieg dann gemeinsam bis zur 1.Bezirksliga auf. Dort blieben sie lange Jahre zusammen. Berthold Michel und Hans-Werner Pabst sind leider bereits verstorben.
(Das Foto wurde von Martin Bersch zur Verfügung gestellt.)





2.Kreisklasse Staffel 1 - Tabelle mit Spielberichten



2.Kreisklasse Staffel 2 - Tabelle

Meisterschaft Jungen

Kreisklasse - Tabelle





Meisterschaft Schüler

Kreisklasse - Tabelle



Pokal Herren

Der Pokal der Herren wurde in einer Endrundenmeisterschaft mit 5 Mannschaften ausgetragen. Überraschend konnte sich die junge Pfalzfelder Mannschaft auch gegen die klassenhöheren Teams aus Oppenhausen und Biebernheim durchsetzen.


Pokal Jungen

Genau wie bei den Herren endete der Pokal der Jungen mit einer Überraschung: die Oberweseler Jungen siegten obwohl sie in der Meisterschaft nur den 3.Platz belegt hatten.


Kreismeisterschaften

Die Kreismeisterschaften der Damen und Herren wurden am 22.Februar 1970 in St. Goar ausgetragen. Dort kürte auch bereits am 21.September 1969 der Nachwuchs seine Meister.


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Kreismeisterschaften

Kreisranglisten

Hier Ergebnisse der Ranglistenturniere von Herren, Damen, Jugend und Schülern während der Saison:


(Rhein-Zeitung, Dezember 1969)


(Rhein-Zeitung, 30.April 1970)

Rangliste der Damen, September 1969:


Rangliste Jungen, September 1969:



(Rhein-Zeitung, September 1969)


(Rhein-Zeitung, März 1970)



Zusammenstellung: Edgar Kemmer, 55496 Argenthal - Alle Angaben ohne Gewähr