Saison 1967/68

Deutschland Bezirk Koblenz
   Meisterschaft Damen    Meisterschaft Herren
   Meisterschaft Herren    Bezirksmeisterschaften
   Pokal Damen    Bezirksranglisten
   Pokal Herren    Sonstiges
   Deutsche Meisterschaften Bezirk Kreuznach
   Deutsche Ranglisten    Meisterschaft Damen
   Deutschlandpokal Damen    Meisterschaft Herren
Südwestdeutschland    Meisterschaft Jungen
   Meisterschaft Damen    Pokal Herren
   Meisterschaft Herren    Pokal Jungen
   Meisterschaft Mädchen    Bezirksmeisterschaften
   Meisterschaft Jungen    Bezirksranglisten
   Pokal Damen    Sonstiges
   Pokal Herren Kreis Kirn
   Südwestdeutsche Meisterschafen    Meisterschaft Herren
   Südwestdeutsche Ranglisten    Meisterschaft Jungen
   Sonstiges    Pokal Jungen
TTVR    Kreismeisterschaften
   Meisterschaft Herren Kreis Kreuznach
   Meisterschaft Mädchen    Meisterschaft Herren
   Meisterschaft Jungen    Meisterschaft Jungen
   Pokal Herren    Kreismeisterschaften
   Pokal Mädchen Kreis Simmern
   Pokal Jungen    Meisterschaft Herren
   Verbandsmeisterschaften    Meisterschaft Jungen
   Verbandsranglisten    Pokal Herren
   Sonstiges    Kreismeisterschaften
      Kreisranglisten
      Sonstiges
   Kreis St.Goar
      Meisterschaft Herren
      Meisterschaft Jungen
      Meisterschaft Schüler
      Pokal Herren
      Pokal Jungen
      Kreismeisterschaften
      Kreisranglisten
      Sonstiges


Deutschland

Meisterschaft Damen

Das Endspiel um die deutsche Damen-Mannschaftsmeisterschaft wurde am 19. Mai 1968 in Lübeck ausgetragen.

Deutsche Meisterschaft - Endspiel
DTC Kaiserberg Kieler TTK 7:2 15:7
Kipp (Lang, Kaib), Christel
Gröber (Kazmierczak), Hilde
Bahnert (Kriegelstein), Ingrid
Meyer-Block, Monika
19, -18, 18 2:1
Simon (Almasy), Agnes
Fichthorst (Brauner), Renate
Kipp (Lang, Kaib), Christel
Wetzel (Buchholz), Edit
-15, 21, 19 2:1
Simon (Almasy), Agnes Bahnert (Kriegelstein), Ingrid 11, 11 2:0
Kipp (Lang, Kaib), Christel Wetzel (Buchholz), Edit -16, -14 0:2
Gröber (Kazmierczak), Hilde Steffien, Annegret 15, -18, -13 1:2
Fichthorst (Brauner), Renate Meyer-Block, Monika 21, 13 2:0
Simon (Almasy), Agnes Wetzel (Buchholz), Edit 10, 15 2:0
Kipp (Lang, Kaib), Christel Bahnert (Kriegelstein), Ingrid 18, 17 2:0
Gröber (Kazmierczak), Hilde Meyer-Block, Monika 17, -16, 17 2:1

Deutsche Meisterschaft - Spiel um den 3.Platz
VfL Osnabrück MTV München 1879 7:3 16:7
Mahlke, Margot
Scharmacher, Grete
Müller, Heidi
Koch, Christa
18, 20 2:0
Tenfelde (Scharmacher), Brigitte
Schoon (Stöhr), Almuth
Schenk, Karla
Rogge, Gudrun
12, 12 2:0
Tenfelde (Scharmacher), Brigitte Schenk, Karla 16, 23 2:0
Schoon (Stöhr), Almuth Müller, Heidi -16, -17 0:2
Mahlke, Margot Rogge, Gudrun 9, 13 2:0
Scharmacher, Grete Koch, Christa -2, -18, -18 1:2
Tenfelde (Scharmacher), Brigitte Müller, Heidi 15, -19, -21 1:2
Schoon (Stöhr), Almuth Schenk, Karla 12, -14, 13 2:1
Mahlke, Margot Koch, Christa 17, 17 2:0
Scharmacher, Grete Rogge, Gudrun 17, 10 2:0

Meisterschaft Herren

Deutscher Meister: VfL Osnabrück

1.Bundesliga - Tabelle mit Topwertung



Pokal Damen

Deutscher Pokal - Endspiel
DTC Kaiserberg Kieler TTK 5:4 12:10
Gröber (Kazmierczak), Hilde Bahnert (Kriegelstein), Ingrid -18, 19, 13 2:1
Simon (Almasy), Agnes Meyer-Block, Monika 8, 10 2:0
Kipp (Lang, Kaib), Christel Wetzel (Buchholz), Edit -16, -26 0:2
Simon (Almasy), Agnes Bahnert (Kriegelstein), Ingrid 5, 7 2:0
Gröber (Kazmierczak), Hilde Wetzel (Buchholz), Edit -7, -7 0:2
Kipp (Lang, Kaib), Christel Meyer-Block, Monika -17, 13, -19 1:2
Simon (Almasy), Agnes Wetzel (Buchholz), Edit -21, 11, -17 1:2
Kipp (Lang, Kaib), Christel Bahnert (Kriegelstein), Ingrid 19, 14 2:0
Gröber (Kazmierczak), Hilde Meyer-Block, Monika 16, -14, 19 2:1

Deutscher Pokal - Halbfinale
Kieler TTK ATSV Saarbrücken 5:1 10:3
DTC Kaiserberg SSV Reutlingen 5:4 10:10

Pokal Herren

Deutscher Pokal - Endspiel
SVM Essen PSV Borussia Düsseldorf 5:0 10:0
Solka, Klaus Hübner, Peter 18, 13 2:0
Dahlmann, Walter Weitz, Dieter 18, 10 2:0
Lieck, Wilfried Reuland, Jürgen 19, 16 2:0
Solka, Klaus Weitz, Dieter 13, 19 2:0
Lieck, Wilfried Hübner, Peter 13, 12 2:0

Deutscher Pokal - Halbfinale
SVM Essen VfL Osnabrück 5:0 10:4
PSV Borussia Düsseldorf Eintracht Frankfurt 5:3 10:6

Deutsche Meisterschaften

Die deutschen Jugendeinzelmeisterschaften über Pfingsten in Aachen bedeuteten für Rheinlands Nachwuchstalent Klaus Schmittinger die Krönung seiner äußerst erfolgreichen Laufbahn in der Jugend. Der sympathische Gymnasialschüler aus Kirchberg (Hunsrück) wurde Deutscher Jugendmeister 1968 und mit Brigitte Scharmacher (Osnabrück) auch Meister im Gemischten Doppel. Im Jungendoppel, in dem Koch vom Westdeutschen Tischtennis-Verband sein Partner war, errang er zudem noch die Vizemeisterschaft.
(Quelle: 40 Jahre TTVR)

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Deutsche Meisterschaften

Deutsche Ranglisten

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Deutsche Ranglisten

Die offizielle Deutsche Rangliste wurde am Ende der Saison vom DTTB veröffentlicht:


Deutschlandpokal Damen

In dieser Saison wurde der Deutschland-Pokal nur bei den Damen ausgespielt.

Deutschlandpokal - Endspiel
Westdeutschland Württemberg 5:1 10:3
Simon (Almasy), Agnes Schneider (Männer), Hannelore 11, 10 2:0
Hendriksen, Wiebke Harst (Müser), Inge 17, 18 2:0
Kipp (Lang, Kaib), Christel Schmollinger (Koch), Erika 17, -19, 12 2:1
Simon (Almasy), Agnes Harst (Müser), Inge 19, 12 2:0
Kipp (Lang, Kaib), Christel Schneider (Männer), Hannelore -20, -15 0:2
Hendriksen, Wiebke Schmollinger (Koch), Erika 11, 13 2:0

Die Mannschaft aus dem Rheinland scheiterte im ersten Spiel an der Berliner Auswahl:




Südwestdeutschland

Meisterschaft Damen


Oberliga Südwest Gr. 1 - Tabelle

Von der Gruppe 2 liegen die Bilanzen aus der Hinrunde vor:


Oberliga Südwest Gr. 2 - Tabelle

Meisterschaft Herren

Von der Oberliga Südwest ist bisher nur eine Tabelle kurz vor Ende der Saison verfügbar.


2.Liga Südwest Gr. 2 - Tabelle


Artikel aus der Hunsrücker Zeitung während der Rückrunde:







Meisterschaft Mädchen


Meisterschaft Jungen


Pokal Damen


Pokal Herren


(Hunsrücker Zeitung, 20.Februar 1968)

Südwestdeutsche Meisterschafen



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Südwestdeutsche Meisterschafen

Südwestdeutsche Ranglisten


(Hunsrücker Zeitung, 11.Oktober 1967)


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Südwestdeutsche Ranglisten

Am Ende der Saison wurde die Offizielle Rangliste bekanntgegeben:


Sonstiges




TTVR

Meisterschaft Herren

1.Rheinlandliga - Tabelle mit Spielberichten


2.Rheinlandliga Nord - Tabelle

2.Rheinlandliga Süd - Tabelle


2.Rheinlandliga West - Tabelle mit Spielberichten

Hier das Meldeblatt der Meistermannschaft:



(Quelle: Allgemeine Kreuznacher Zeitung, 14.Mai 1968)

Meisterschaft Mädchen


Meisterschaft Jungen

Der SV Kripp wurde Rheinlandmeister der Jungen in der Saison 1967/68.
Zweiter wurde der VfL Kirchen vor dem SV Eintracht Trier und dem TTC GW Kirn.


Pokal Herren


(Hunsrücker Zeitung, 25.Mai 1968)

Pokal Mädchen

Bei den Mädchen setzte sich die Mannschaft des SV Kripp durch und holte den Pokal.


Pokal Jungen

Verbandspokalsieger der Jugend wurde die SV Eintracht Trier.


Alle Spiele von Rhaunen sind in der Spielberichte-Sammlung abrufbar.

Verbandsmeisterschaften

Die Verbandsmeisterschaften wurden im November 1967 in Niederlahnstein ausgetragen. Klaus Schmittinger siegte im Einzel und im Doppel. Die Hunsrücker Zeitung berichtete am 15.November davon:



Die Rheinlandmeisterschaften der Jugend und Schüler wurden in Altenkirchen ausgetragen und stellten eindeutig unter Beweis, dass der Kirchberger Klaus Schmittinger im Rheinland unangefochten die Nummer 1 ist. Neben dem Titel im Einzel gewann er mit Werner Stenglein (TV Ruwer) das Jungen-Doppel und mit Hülbach (VfL Kirchen) das Mixed. Rheinlandmeisterin der Mädchen wurde Gabi Decker (CfT Sinzig).
Bei den Schülern siegte Bernd Helfen (Post-SV Trier), und bei den Schülerinnen fiel der Sieg an Ruth Richter vom Ausrichterverein SG Altenkirchen.
(Quelle: 40 Jahre TTVR)

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

Verbandsranglisten

Am Ende der Saison wurden vom Verband die offiziellen Ranglisten mitgeteilt:


Sonstiges












Bezirk Koblenz

Meisterschaft Herren

Bezirksliga Süd - Tabelle

Bezirksmeisterschaften





Bezirksranglisten


Von den Ranlgisten der Jungen liegen die Ergebnisse der ersten beiden Wertungsdurchgänge vor:




Sonstiges




Bezirk Kreuznach

Meisterschaft Damen

Bezirksklasse - Tabelle

Meisterschaft Herren

Bezirksklasse - Tabelle mit Spielberichten

Der TuS Rheinböllen schaffte den Aufstieg in die 2.Rheinlandliga, der VfR Simmern zog die Mannschaft eine Klasse zurück wodurch der TuS Rhaunen 2 in der Klasse verbleiben konnte.



Die Hunsrücker Zeitung berichtete am 4.April 1968:


Meisterschaft Jungen

Bezirksmannschaftsmeister der Jugend wurde der TTC GW Kirn durch einen 7:5-Endspiel-Sieg gegen den TuS Rhaunen.

Spielbericht anzeigen

Pokal Herren


(Hunsrücker Zeitung, 1.Mai 1968)

Pokal Jungen

Bezirkspokalsieger der Jungen wurde die Mannschaft vom TuS Rhaunen durch einen 5:4-Endspiel-Sieg gegen den TTC GW Kirn.

Spielbericht anzeigen

Bezirksmeisterschaften

Die Bezirksmeisterschaften wurden an 2 Wochenenden im Oktober ausgetragen: Der Nachwuchs durfte bereits am 22.Oktober ran, die übrigen Titel wurden eine Woche später vergeben. Ausrichter war jeweils der VfR Simmern.
Hier die Ausschreibung und Artikel aus der Hunsrücker Zeitung zu den Wettbewerben:




Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

Bezirksranglisten

Vom 1.Bezirksranglistenturnier im Januar 1968 in Rüdesheim berichtete die Hunsrücker Zeitung in ihrer Ausgabe vom 12.1.1968:


Sonstiges




Kreis Kirn

Meisterschaft Herren

Kreisklasse - Tabelle

Meisterschaft Jungen

Kreisklasse - Tabelle

Pokal Jungen


Kreismeisterschaften




Kreis Kreuznach

Meisterschaft Herren

1.Kreisklasse - Tabelle mit Spielberichten


2.Kreisklasse - Tabelle mit Spielberichten


Meisterschaft Jungen

Kreisklasse - Tabelle


Kreismeisterschaften




Kreis Simmern

Meisterschaft Herren

1.Kreisklasse - Tabelle

Anfang Mai trafen sich in Staudernheim die Kreisklassenmeister der Kreise Simmern, Bad Kreuznach und Kirn, um die beiden Aufsteiger für die Bezirskliga zu ermitteln.
In einer spannenden Aufstiegsrunde siegte der TuS Mittelbollenbach vor dem TuS Rheinböllen 2 und dem VfL Kreuznach 2. Mittelbollenbach und Rheinbölen schafften somit den Aufstieg. Für Rheinböllen spielten Erwin Praß, Artur Czarnecki, Werner Bast und Hans Jungfer sen.

2.Kreisklasse - Tabelle mit Spielberichten



(Hunsrücker Zeitung, 12.Dezember 1967)

Sonderrunde - Tabelle

Über die Einführung der Sonderrunde wurde in der Hunsrücker Zeitung vom 24.Januar 1968 berichtet:


Meisterschaft Jungen

Kreisklasse - Tabelle mit Topwertung und Spielberichten

om damaligen Kreisjugendwart Erich Hammes liegen die Bilanzen aller Spieler vor:





Pokal Herren


(Hunsrücker Zeitung, 22.Februar 1968)

Kreismeisterschaften

Die Kreismeisterschaften wurden am 8.Oktober 1967 in Rheinböllen ausgetragen.
Die Hunsrücker Zeitung berichtete davon am 11.Oktober:


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Kreismeisterschaften

Kreisranglisten

Am 15.Oktober 1967 wurde in Rheinböllen die Kreisrangliste der Herren ausgetragen. Die Hunsrücker Zeitung berichtete am 18.Oktober 1967:


Eine Qualifikation zur Rangliste fand im September 1967 in Sohren statt:


Von der Jugendrangliste ist der 1.Durchgang bekannt:


Sonstiges

Anlässlich des Winterfestes vom TTC Kludenbach wurde im Januar 1968 eine Freundschaftsbegegnung zwischen dem Gastgeber und einer Kreisauswahl ausgetragen. Hier der Bericht der Hunsrücker Zeitung vom 26.Januar zu diesem Ereignis:


In Simmern wurde ein Weihnachtsturnier ausgespielt:




Kreis St.Goar

Aus dem Kreis St.Goar liegt ein umfangreicher Gesamtbericht vor:


Meisterschaft Herren

1.Kreisklasse - Tabelle mit Spielberichten



2.Kreisklasse - Tabelle mit Spielberichten


Meisterschaft Jungen

Kreisklasse - Tabelle mit Spielberichten



Meisterschaft Schüler

Kreisklasse - Tabelle

Pokal Herren


In der Spielberichte-Sammlung sind sehr viele der Pokalbegegnungen abrufbar.



Pokal Jungen



Kreismeisterschaften




(Rhein-Zeitung, 8.Oktober 1967)

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Kreismeisterschaften

Kreisranglisten




Von den einzelnen Ranglistendurchgängen liegen folgende Resultate vor:


Rangliste der Leistungs-Gruppe 2 im März 1968:







Sonstiges




Zusammenstellung: Edgar Kemmer, 55496 Argenthal - Alle Angaben ohne Gewähr