Südwestdeutschland 1966/67

Meisterschaft Damen
Meisterschaft Herren
Pokal Herren
Südwestdeutsche Meisterschafen
Südwestdeutsche Ranglisten

Meisterschaft Damen

Von den Damen liegt bisher nur die Vorrundentabelle der Oberliga vor:


Meisterschaft Herren

Oberliga Südwest - Tabelle

2.Liga Südwest Gr. 2 - Tabelle

Von der Hinrunde liegen die Bilanzen vor:



Pokal Herren

Im Endspiel um den Südwestdeutschen Pokal besiegte der PSV Kaiserslautern den TuS Kirchberg mit 5:3. Klaus Schmittinger blieb ungeschlagen und holte die 3 Punkte für Kirchberg.

Südwestdeutsche Meisterschafen

3.Platz im Doppel und Viertelfinalteilnahme im Einzel lautete die Bilanz des Kirchberger Spielers Klaus Schmittinger bei den in Kirchhain bei Kassel ausgetragenen Meisterschaften, von denen die Hunsrücker Zeitung am 11.Januar 1967 berichtete:



15 Jungen und 8 Mädchen entsandte der TTVR am 30. April zu den Südwestdeutschen Einzelmeisterschaften der Jugend nach Dillenburg (Hessen). Für das Rheinland waren diese Meisterschaften die erfolgreichsten seiner Verbandsgeschichte. Drei von insgesamt fünf zu erringenden Titeln und drei Plazierungen auf Rang drei waren die Ausbeute. Damit gelang es erstmals einem kleinen Verband, die Vormachtstellung der hessischen Jugend im südwestdeutschen Raum zu brechen. Durch den Gewinn von drei Titeln (Einzel, Doppel, Mixed) war Klaus Schmittinger der überragende und erfolgreichste Teilnehmer dieser Meisterschaften. Schmittingers Doppelpartner war Heinz Löhr (TTC Erpel), seine Mixed-Partnerin Angelika Weinand (VfL Kirchen).
(Quelle: 40 Jahre TTVR)


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Südwestdeutsche Meisterschafen

Südwestdeutsche Ranglisten


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Südwestdeutsche Ranglisten

Am Ende der Saison wurde die Offizielle Rangliste bekanntgegeben:




Zusammenstellung: Edgar Kemmer, 55496 Argenthal - Alle Angaben ohne Gewähr