Deutschland 1964/65

Meisterschaft Damen
Meisterschaft Herren
Pokal Damen
Pokal Herren
Deutsche Meisterschaften
Deutsche Ranglisten
Deutschlandpokal Herren
Sonstiges

Meisterschaft Damen

Das Endspiel um die deutsche Damen-Mannschaftsmeisterschaft wurde am 29. Mai 1965 in Duisburg ausgetragen.

Deutsche Meisterschaft - Endspiel
DTC Kaiserberg Kieler TTK 6:3 13:8
Simon (Almasy), Agnes
Gröber (Kazmierczak), Hilde
Bahnert (Kriegelstein), Ingrid
Meyer-Block, Monika
  2:0
Simon (Almasy), Agnes Bahnert (Kriegelstein), Ingrid   2:0
Fichthorst (Brauner), Renate Meyer-Block, Monika   0:2
Seidel (Gomolla), Rosemarie Wetzel (Buchholz), Edit   0:2
Gröber (Kazmierczak), Hilde Huwe (Block), Annemarie   2:0
Simon (Almasy), Agnes Wetzel (Buchholz), Edit   2:0
Gröber (Kazmierczak), Hilde Meyer-Block, Monika   1:2
Seidel (Gomolla), Rosemarie Bahnert (Kriegelstein), Ingrid   2:1
Fichthorst (Brauner), Renate Huwe (Block), Annemarie   2:1

Deutsche Meisterschaft - Halbfinale
DTC Kaiserberg Eintracht Frankfurt 6:2  
Kieler TTK MTV München 1879 6:1  

Meisterschaft Herren

Das Endspiel um die deutsche Herren-Mannschaftsmeisterschaft wurde am 29. Mai 1965 in Essen ausgetragen.

Deutsche Meisterschaft - Endspiel
TuSA Düsseldorf SVM Essen 8:8 21:20
Schöler, Eberhard
Forster, Dieter
Solka, Klaus
Neuhaus, Hans
14, 19 2:0
Offergeld, Hans-Jörg
Beyss, Franz-Walter
Dahlmann, Walter
Lieck, Wilfried
-12, 18, -14 1:2
Paessens, Albert Schuck, Heinz 19, -7, -20 1:2
Dombrowski, Herbert Seppi, Herbert -14, -17 0:2
Forster, Dieter Dahlmann, Walter 12, -17, 19 2:1
Schöler, Eberhard Solka, Klaus 13, 13 2:0
Beyss, Franz-Walter Lieck, Wilfried -16, -19 0:2
Offergeld, Hans-Jörg Neuhaus, Hans 13, -20, -17 1:2
Paessens, Albert Seppi, Herbert 17, -14, -17 1:2
Dombrowski, Herbert Schuck, Heinz 12, -19, 17 2:1
Schöler, Eberhard Dahlmann, Walter 17, -18, 12 2:1
Forster, Dieter Solka, Klaus 7, -18, 19 2:1
Offergeld, Hans-Jörg Lieck, Wilfried -5, -18 0:2
Beyss, Franz-Walter Neuhaus, Hans 12, 17 2:0
Schöler, Eberhard
Forster, Dieter
Dahlmann, Walter
Lieck, Wilfried
12, -18, -9 1:2
Offergeld, Hans-Jörg
Beyss, Franz-Walter
Solka, Klaus
Neuhaus, Hans
16, 19 2:0

Deutsche Meisterschaft - Halbfinale
SVM Essen PSV Augsburg 9:7 21:19
TuSA Düsseldorf DJK Sportbund Stuttgart 9:6 21:14

Pokal Damen

Deutscher Pokal - Endspiel
DTC Kaiserberg Kieler TTK 5:2 10:8
Gröber (Kazmierczak), Hilde Bahnert (Kriegelstein), Ingrid -17, -19 0:2
Simon (Almasy), Agnes Meyer-Block, Monika -19, 8, 15 2:1
Seidel (Gomolla), Rosemarie Wetzel (Buchholz), Edit -17, 16, 16 2:1
Simon (Almasy), Agnes Bahnert (Kriegelstein), Ingrid 18, -15, 14 2:1
Gröber (Kazmierczak), Hilde Wetzel (Buchholz), Edit -16, -20 0:2
Seidel (Gomolla), Rosemarie Meyer-Block, Monika 12, 18 2:0
Simon (Almasy), Agnes Wetzel (Buchholz), Edit 19, -18, 11 2:1

Pokal Herren

Deutscher Pokal - Endspiel
TuSA Düsseldorf VfL Osnabrück 5:3 11:8
Schöler, Eberhard Gomolla, Herbert 12, 11 2:0
Forster, Dieter Micheiloff, Hans 15, 16 2:0
Offergeld, Hans-Jörg Gomolla, Ernst 18, -18, 19 2:1
Schöler, Eberhard Micheiloff, Hans 17, -21, -18 1:2
Offergeld, Hans-Jörg Gomolla, Herbert 14, 16 2:0
Forster, Dieter Gomolla, Ernst -21, -19 0:2
Offergeld, Hans-Jörg Micheiloff, Hans -16, -17 0:2
Schöler, Eberhard Gomolla, Ernst -13, 19, 11 2:1

Deutsche Meisterschaften

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Deutsche Meisterschaften

Deutsche Ranglisten

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Deutsche Ranglisten

Die offizielle Deutsche Rangliste wurde am Ende der Saison vom DTTB veröffentlicht:


Deutschlandpokal Herren

In dieser Saison wurde der Deutschland-Pokal nur bei den Herren ausgespielt.

Deutschlandpokal - Endspiel
Niedersachsen Westdeutschland 5:1 10:5
Gomolla, Herbert Hübner, Peter -9, -10 0:2
Micheiloff, Hans Dahlmann, Walter 16, -20, 17 2:1
Gomolla, Ernst Schöler, Eberhard 21, 24 2:0
Micheiloff, Hans Hübner, Peter -18, 16, 19 2:1
Gomolla, Herbert Schöler, Eberhard 17, 17 2:0
Gomolla, Ernst Dahlmann, Walter 18, -14, 11 2:1

Deutschlandpokal - Halbfinale
Westdeutschland Bayern 5:3 11:9
Niedersachsen Württemberg 5:1 10:4

Anstelle von Ausscheidungsspielen wurden zunächst 4 Gruppen gebildet, von denen jeweils die Sieger weiterkamen. Das Rheinland spielte in Albisheim in der Pfalz in der Gruppe 2. Bayern, Rheinhessen und die Pfalz waren die weiteren Gruppenteilnehmer:


Sonstiges




Zusammenstellung: Edgar Kemmer, 55496 Argenthal - Alle Angaben ohne Gewähr