Saison 1963/64

Deutschland Bezirk Koblenz
   Meisterschaft Damen    Meisterschaft Herren
   Meisterschaft Herren    Bezirksmeisterschaften
   Pokal Damen    Bezirksranglisten
   Pokal Herren Bezirk Kreuznach
   Deutsche Meisterschaften    Meisterschaft Herren
   Deutsche Ranglisten    Bezirksmeisterschaften
   Deutschlandpokal Damen    Bezirksranglisten
Südwestdeutschland    Sonstiges
   Meisterschaft Damen Kreis Kreuznach
   Meisterschaft Herren    Meisterschaft Herren
   Südwestdeutsche Meisterschafen    Pokal Herren
   Sonstiges    Kreisranglisten
TTVR Kreis Simmern
   Meisterschaft Herren    Meisterschaft Herren
   Pokal Damen    Pokal Herren
   Pokal Herren    Kreismeisterschaften
   Verbandsmeisterschaften    Kreisranglisten
   Verbandsranglisten Kreis St.Goar
   Sonstiges    Meisterschaft Herren
      Meisterschaft Jungen
      Kreismeisterschaften


Deutschland

Meisterschaft Damen

Das Endspiel um die deutsche Damen-Mannschaftsmeisterschaft wurde am 30. Mai 1964 in Kiel ausgetragen.

Deutsche Meisterschaft - Endspiel
Kieler TTK DTC Kaiserberg 7:4 14:12
Wetzel (Buchholz), Edit
Haak (Buchholz), Ellen
Gröber (Kazmierczak), Hilde
Ostwald, Gertrud
14, -9, 14 2:1
Bahnert (Kriegelstein), Ingrid
Meyer-Block, Monika
Simon (Almasy), Agnes
Seidel (Gomolla), Rosemarie
-16, 11, 14 2:1
Wetzel (Buchholz), Edit Seidel (Gomolla), Rosemarie 10, 16 2:0
Bahnert (Kriegelstein), Ingrid Simon (Almasy), Agnes -17, -11 0:2
Meyer-Block, Monika Fichthorst (Brauner), Renate -15, 14, 20 2:1
Haak (Buchholz), Ellen Gröber (Kazmierczak), Hilde -13, -6 0:2
Wetzel (Buchholz), Edit Simon (Almasy), Agnes 17, -19, 11 2:1
Meyer-Block, Monika Gröber (Kazmierczak), Hilde -9, -5 0:2
Bahnert (Kriegelstein), Ingrid Seidel (Gomolla), Rosemarie 18, 9 2:0
Haak (Buchholz), Ellen Fichthorst (Brauner), Renate -7, -20 0:2
Bahnert (Kriegelstein), Ingrid
Meyer-Block, Monika
Seidel (Gomolla), Rosemarie
Simon (Almasy), Agnes
13, 18 2:0

Meisterschaft Herren

Das Endspiel um die deutsche Herren-Mannschaftsmeisterschaft wurde am 30. Mai 1964 in Neuss ausgetragen.

Deutsche Meisterschaft - Endspiel
TuSA Düsseldorf DJK Sportbund Stuttgart 9:3 21:7
Schöler, Eberhard
Forster, Dieter
Harst, Heinz
Köchling, Reiner
1, 17 2:0
Offergeld, Hans-Jörg
Scholl, Karl-Heinz
Klaudy, Peter von
Stierle, Günter
16, 15 2:0
Picht, Rüdiger Grieb, Peter 20, 11 2:0
Beyss, Franz-Walter Stierle, Günter 14, -19, -16 1:2
Forster, Dieter Harst, Heinz 17, 7 2:0
Schöler, Eberhard Klaudy, Peter von 20, 16 2:0
Scholl, Karl-Heinz Köchling, Reiner 17, 17 2:0
Offergeld, Hans-Jörg Peycke, Richard 8, 11 2:0
Picht, Rüdiger Stierle, Günter -14, 8, -15 1:2
Beyss, Franz-Walter Grieb, Peter 17, -17, -13 1:2
Schöler, Eberhard Harst, Heinz 19, 20 2:0
Forster, Dieter Klaudy, Peter von 9, -17, 15 2:1

Pokal Damen

Deutscher Pokal - Endspiel
DTC Kaiserberg Kieler TTK 5:4 11:9
Simon (Almasy), Agnes Meyer-Block, Monika 18, 9 2:0
Gröber (Kazmierczak), Hilde Wetzel (Buchholz), Edit -15, -12 0:2
Seidel (Gomolla), Rosemarie Bahnert (Kriegelstein), Ingrid 19, -19, 17 2:1
Simon (Almasy), Agnes Wetzel (Buchholz), Edit 12, 19 2:0
Seidel (Gomolla), Rosemarie Meyer-Block, Monika 15, 14 2:0
Gröber (Kazmierczak), Hilde Bahnert (Kriegelstein), Ingrid 11, -15, -17 1:2
Seidel (Gomolla), Rosemarie Wetzel (Buchholz), Edit -18, -19 0:2
Simon (Almasy), Agnes Bahnert (Kriegelstein), Ingrid -15, -17 0:2
Gröber (Kazmierczak), Hilde Meyer-Block, Monika 15, 7 2:0

Pokal Herren

Deutscher Pokal - Endspiel
TuSA Düsseldorf SVM Essen 5:3 10:7
Offergeld, Hans-Jörg Lieck, Wilfried -15, -19 0:2
Forster, Dieter Dahlmann, Walter -18, -11 0:2
Schöler, Eberhard Solka, Klaus 13, 17 2:0
Offergeld, Hans-Jörg Dahlmann, Walter 21, 23 2:0
Schöler, Eberhard Lieck, Wilfried 18, 14 2:0
Forster, Dieter Solka, Klaus -19, -20 0:2
Schöler, Eberhard Dahlmann, Walter 11, 17 2:0
Offergeld, Hans-Jörg Solka, Klaus 19, -13, 13 2:1

Deutsche Meisterschaften

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Deutsche Meisterschaften

Deutsche Ranglisten

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Deutsche Ranglisten

Die offizielle Deutsche Rangliste wurde am Ende der Saison vom DTTB veröffentlicht:


Deutschlandpokal Damen

In dieser Saison wurde der Deutschland-Pokal nur bei den Damen ausgespielt.
Erstmalig wurden alle Teams nach Berlin eingeladen und bestritten alle Spiele an nur einem Tag. Das Rheinland nahm nicht teil.

Deutschlandpokal - Endspiel
Westdeutschland Württemberg 5:2 10:7
Müller, Gudrun Küchler, Christiane -20, 13, 18 2:1
Woschee, Isolde Harst (Müser), Inge -12, -25 0:2
Seidel (Gomolla), Rosemarie Schmollinger (Koch), Erika -21, 13, 10 2:1
Müller, Gudrun Harst (Müser), Inge -15, -10 0:2
Seidel (Gomolla), Rosemarie Küchler, Christiane 18, 11 2:0
Woschee, Isolde Schmollinger (Koch), Erika 17, 19 2:0
Seidel (Gomolla), Rosemarie Harst (Müser), Inge 13, -15, 8 2:1



Südwestdeutschland

Meisterschaft Damen

Oberliga Südwest Gr. 1 - Tabelle


Oberliga Südwest Gr. 2 - Tabelle

Meisterschaft Herren

Oberliga Südwest - Tabelle



Südwestdeutsche Meisterschafen


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Südwestdeutsche Meisterschafen

Sonstiges




TTVR

Meisterschaft Herren

Zu Beginn des Sportjahres 1963/64 trat im Südwesten eine Neueinteilung der Herren-Spielklassen in Kraft. Die badischen Vereine schieden aus und gehörten nun der Süd-Oberliga an. Die neue Oberliga Südwest wurde von Mannschaften aus Hessen, Saarland und Rheinland-Pfalz gebildet und spielte mit 12 Mannschaften. Das Rheinland wurde durch TTC Gelb-Rot Trier vertreten. Die bisherige 1. Rheinlandliga nannte sich 2. Liga Südwest - Gruppe III und sollte nur für dieses Sportjahr bestehen. Neben ihr existierten noch die Gruppe I (Hessen/Rheinhessen) und die Gruppe II (Pfalz/Saarland). Im Sportjahr 1964/65 sollten dann die Gruppen II und III zu einer Gruppe mit 12 Mannschaften vereint werden, in die die ersten vier Mannschaften der Gruppe III ohne Qualifikationsspiele einrücken konnten.
(Quelle:  40 Jahre TTVR)

Hier die offizielle Mitteilung des Verbandssportwartes zu dieser Entscheidung:


Das Endspiel um die Verbandsmannschaftsmeisterschaft betritten der TTC Gelb-Rot Trier (einziger Vertreter des Rheinlandes in der Oberliga Südwest) und der CfT Sinzig (Meister der 2.Liga Südwest Gruppe 3.
Mit dem CfT Sinzig holte sich die klassentiefere Mannschaft den Titel.


Im Laufe der Saison wurde in der Hunsrücker Zeitung berichtet:






Die Tabelle nach der Hinrunde:






2.Liga Südwest Gr. 3 - Tabelle


2.Rheinlandliga West - Tabelle

Insgesamt wurde im Verband in fünf 2.Rheinlandligen gespielt.
In der Tabellenübersicht der Hunsrücker Zeitung vom 11.Januar 1964 wird die Aufteilung sichtbar:


Pokal Damen


Pokal Herren

Der CfT Sinzig konnte den Verbandspokaltitel des Vorjahres verteidigen.

Erstmalig gab es in dieser Saison eine Klassenpokalausspielung. Hier die offizielle Reglung dazu:



(Hunsrücker Zeitung, 24.Juni 1964)

Verbandsmeisterschaften

Die Verbandsmeisterschaften der Damen und Herren wurden am 3.November 1963 in Bendorf, die der Jugend 2 Wochen später in Bad Niederbreisig ausgetragen.


Während bei den Damen und Herren keine Erfolge der Kreise Simmern und St.Goar errungen werden konnten, holte sich Klaus Schmittinger genau wie schon bei den Kreis- und Bezirksmeisterschaften zwei Titel bei den Schülern: Im Einzel siegte er im Endspiel gegen Heinz Löhr (TTC Erpel) und im Doppel bezang er mit Burkhard Bodtländer vom TuS Rhaunen das Doppel Stendebach/Sowa vom TTC Grenzhausen.



Klaus Schmittinger sorgte am am 22.November 1963 in der Hunsrücker Zeitung für eine Schlagzeile:


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

Verbandsranglisten

Die Verbandsranglisten der Damen und Herren wurden im Januar 1964 in Bacharach ausgetragen. Aus den Kreisen Simmern und St.Goar gab es keine Teilnehmer.


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsranglisten

Die offizielle Rangliste des Verbandes wurde Ende der Saison bekanntgegeben:


Sonstiges








Bezirk Koblenz

Meisterschaft Herren

Zur Meisterschaft selbst liegen keine Informationen vor, allerdings ist die Klasseneinteilung bekannt:


In der Spielberichtesammlung (Link siehe zu Beginn der Seite) sind Spiele der Bezirksliga Süd enthalten.

Bezirksmeisterschaften

Wie auch in den Jahren zuvor, konnten sich keine Spieler aus dem Kreis St.Goar bei den Bezirksmeisterschaften in die vorderen Ränge spielen:


Bezirksranglisten




Bezirk Kreuznach

Meisterschaft Herren

Bezirksklasse - Tabelle

Bezirksmeisterschaften

Die Bezirksmeisterschaften wurden am 5. und 6.Oktober 1963 in Odernheim an der Glan ausgetragen.
Egon Schwickert schlug im Endspiel Karl-Werner Jochum (Seitz Kreuznach). Bei den Damen wurde Doris Mayer vom VfR Simmern Dritte im Einzel und siegte im Doppel mit ihrer Partnerin Irmfried Drieseberg vom Kreuznacher HC.
Genau wie bei den Kreismeisterschaften konnte sich Klaus Schmittinger bei den Schülern im Einzel und im Doppel (erneut mit seinem Kirchberger Partner Volker Prinz) zwei Titel sichern.


Zur Meisterschaft selbst liegen zwei Berichte vor (der erste vom 6.Oktober 1963 aus einer Kreuznacher Zeitung, der zweite aus der Hunsrücker Zeitung vom 10.Oktober 1963):



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

Bezirksranglisten

Qualifiziert für die Rangliste in Odernheim an der Glan am letzten Septemberwochenende des Jahres 1963 waren Egon Schwickert (TuS Kirchberg), Günter Brück (TuS Rhaunen) und Wilfried Ewein (TTC Kludenbach). Die beiden letztgenannten traten nicht an und wurden durch die beiden Michelbacher Spieler Gerhard Brück und Harald Michel vertreten.

Es siegte Egon Schwickert vor Erhard Loch (TV Oberstein) und Walter Ott (TTC Staudernheim). Die einzige Niederlage musste Egon Schwickert gegen Klaus Hauer vom  TTC Bad Münster am Stein hinnehmen.
Gerhard Brück belegte den 8. und Harald Michel den 9.Platz.

Sonstiges

Die Hunsrücker Zeitung veröffentlichte am 25.Juli 1964 einen Bericht zum Bezirkstag:




Kreis Kreuznach

Meisterschaft Herren

Im Kreuznacher Bereich hat sich die Mannschaft vom TV Niederhausen etabliert und holte sich den Titel in der 1.Kreisklasse.
Ganz besonders ist hervorzuheben, dass die Mannschaft von der Saison 1963/64 bis zur Saison 1968/69 immer komplett antrat und keinen einzigen Ersatzmann benötigte.
Hier ein Foto der Mannschaft (aus dem Archiv des TV Niederhausen):


1.Kreisklasse - Tabelle mit Spielberichten



Pokal Herren


Kreisranglisten

Von den Kreisranglisten der Saison liegt eine handschriftliche Notiz vor:




Kreis Simmern

Meisterschaft Herren

Die Mannschaft vom TuS  Rheinböllen aus dem Jahre 1963:
v.l.: Fritz Weikusat, Werner Bast, Erwin Praß, Linnartz, Horst Praß, Hans Jungfer


(Foto zur Verfügung gestellt von Fritz Weikusat)

1.Kreisliga - Tabelle

2.Kreisliga - Tabelle

Pokal Herren

Kreispokalsieger wurde am 13.März 1964 der TuS Kirchberg mit einem klaren 5:0-Sieg gegen den TuS Rhaunen.
Für Kirchberg spielten vor heimischer Kulisse: Egon Schwickert, Wolfgang Reuland und Horst Rüdinger.

Kreismeisterschaften


Wie im Vorjahr setzte sich Egon Schwickert bei den Herren durch. Im Endspiel bezwang er diesmal Wilfried Ewein vom TTC Kludenbach.
Bei den Schülern konnte sich Klaus Schmittinger im Einzel und Doppel (mit Volker Prinz) durchsetzen.

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Kreismeisterschaften

Kreisranglisten

Die Kreisrangliste, die ebenfalls im September 1963 (in Kirchberg) ausgetragen wurde, bestätigte das Ergebnis der Kreismeisterschaft: Schwickert vor Ewein.




Kreis St.Goar

Meisterschaft Herren

Kreisklasse A - Tabelle mit Spielberichten

Erstmalig meldete in dieser Saison die TG Boppard eine Mannschaft.
Der historische erste Meldebogen liegt vor:


Auch der Mannschaftsmeldebogen der DJK Oberwesel ist bekannt:


Kreisklasse B - Tabelle mit Spielberichten

Meisterschaft Jungen

In dieser Saison konnte eine Jungenklasse gebildet werden. Es liegt bisher allerdings nur der Spielplan vor:


Kreismeisterschaften

Leider liegen bisher keine Ergebnisse der Kreismeisterschaften vor.
Hier die Ausschreibung:




Zusammenstellung: Edgar Kemmer, 55496 Argenthal - Alle Angaben ohne Gewähr