Saison 1958/59

Deutschland Bezirk Kreuznach
   Meisterschaft Damen    Meisterschaft Damen
   Meisterschaft Herren    Meisterschaft Herren
   Pokal Damen    Meisterschaft Jungen
   Pokal Herren    Pokal Herren
   Deutsche Meisterschaften    Bezirksmeisterschaften
   Deutsche Ranglisten    Sonstiges
   Deutschlandpokal Herren Kreis Kirn
Südwestdeutschland    Meisterschaft Herren
   Meisterschaft Damen Kreis Kreuznach
   Meisterschaft Herren    Kreismeisterschaften
   Meisterschaft Mädchen Kreis Simmern
   Meisterschaft Jungen    Meisterschaft Herren
   Pokal Damen    Meisterschaft Jungen
   Südwestdeutsche Meisterschafen    Pokal Herren
   Sonstiges    Kreismeisterschaften
TTVR    Sonstiges
   Meisterschaft Damen Kreis St.Goar
   Meisterschaft Herren    Meisterschaft Herren
   Meisterschaft Jungen und Mädchen   
   Pokal Damen   
   Pokal Herren   
   Verbandsmeisterschaften   
   Verbandsranglisten   
   Sonstiges   


Deutschland

Meisterschaft Damen

Die deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Damen wurden am 9. und 10.Mai 1959 in Bietigheim ausgetragen.

Deutsche Meisterschaft - Endspiel
Eintracht Frankfurt DTC Kaiserberg 9:4 19:11
Hennemann, Ellen
Franz, Lotti
Gröber (Kazmierczak), Hilde
Klein, Maria
-10, 20, -18 1:2
Schlaf (Imlau), Hannelore
Mann, Annemie
Goldau, Esther
Ost, Edeltraud
17, -17, 17 2:1
Brell, Erna Egemann, Ilse 5, 8 2:0
Berger, Marlies Wolf, Marlene 15, -19, 23 2:1
Hennemann, Ellen Gröber (Kazmierczak), Hilde -18, -15 0:2
Schlaf (Imlau), Hannelore Klein, Maria 6, 16 2:0
Franz, Lotti Goldau, Esther 13, 8 2:0
Mann, Annemie Ost, Edeltraud -16, -15 0:2
Brell, Erna Wolf, Marlene -17, -5 0:2
Berger, Marlies Egemann, Ilse 13, 5 2:0
Schlaf (Imlau), Hannelore Gröber (Kazmierczak), Hilde 14, 15 2:0
Hennemann, Ellen Klein, Maria 14, 17 2:0
Mann, Annemie Goldau, Esther 14, -13, 14 2:1

Deutsche Meisterschaft - Spiel um den 3.Platz
MTV München 1879 TTC Blau-Gold Berlin 8:8 20:17
Maier (Raffalt), Hertha
Schulz, Karla
Brauns (Haacke), Anita
Meier, Lisa
-19, -12 0:2
Weigert, Brigitte
Lippert, Christa
Geuenich (Janke, von Puttkammer), Uschi
Koch, Ulla
15, -15, -23 1:2
Lippert, Christa Mehrforth, Ulla 15, 15 2:0
Knogl, Hermine Felgendreher, Edeltraud -12, 20, -17 1:2
Maier (Raffalt), Hertha Geuenich (Janke, von Puttkammer), Uschi 15, 21 2:0
Schulz, Karla Brauns (Haacke), Anita 18, 10 2:0
Weigert, Brigitte Koch, Ulla 12, 22 2:0
Sammer, Maria Meier, Lisa -15, 23, -5 1:2
Knogl, Hermine Mehrforth, Ulla 17, 20 2:0
Lippert, Christa Felgendreher, Edeltraud 12, -13, -11 1:2
Maier (Raffalt), Hertha Brauns (Haacke), Anita -11, -8 0:2
Schulz, Karla Geuenich (Janke, von Puttkammer), Uschi -16, -11 0:2
Weigert, Brigitte Meier, Lisa -18, 15, 14 2:1
Sammer, Maria Koch, Ulla 12, 5 2:0
Weigert, Brigitte
Lippert, Christa
Brauns (Haacke), Anita
Meier, Lisa
-15, -11 0:2
Maier (Raffalt), Hertha
Schulz, Karla
Geuenich (Janke, von Puttkammer), Uschi
Koch, Ulla
  2:0

Meisterschaft Herren

Die deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Herren wurden am 23. und 24.Mai 1959 in Berlin ausgetragen.

Deutsche Meisterschaft - Endspiel
TTV Metelen TSV Milbertshofen 8:8 21:17
Langer, Horst
Wenninghoff, Josef
Metz, Günter
Edenhardter, Josef
15, 13 2:0
Tietmeyer, Klemens
Kramer, Hugo
Freundorfer, Konrad
Ernst, Helmut
20, -11, -18 1:2
Langer, Jürgen Metz, Günter -18, -13 0:2
Hegemann, Paul Edenhardter, Josef -21, -9 0:2
Langer, Horst Freundorfer, Konrad 14, -18, -13 1:2
Wenninghoff, Josef Ernst, Helmut 12, 21 2:0
Kramer, Hugo Holusek, Leopold 17, 14 2:0
Tietmeyer, Klemens Schmidt, Dietmar 11, 16 2:0
Langer, Jürgen Edenhardter, Josef 19, -19, -8 1:2
Hegemann, Paul Metz, Günter 14, -17, -14 1:2
Wenninghoff, Josef Freundorfer, Konrad 19, -10, -22 1:2
Langer, Horst Ernst, Helmut 16, 14 2:0
Tietmeyer, Klemens Holusek, Leopold 18, 14 2:0
Kramer, Hugo Schmidt, Dietmar -21, 21, 19 2:1
Langer, Horst
Wenninghoff, Josef
Freundorfer, Konrad
Ernst, Helmut
-18, -19 0:2
Tietmeyer, Klemens
Kramer, Hugo
Metz, Günter
Edenhardter, Josef
17, 17 2:0

Deutsche Meisterschaft - Spiel um den 3.Platz
Eintracht Frankfurt MTV Salzgitter 9:2 19:8
Haupt, Werner
Held, Peter
Gomolla, Ernst
Gomolla, Herbert
  0:2
Berger, Wolf
Regul, Günter
Kohlberg, Gerhard
Otto, Hans-Jürgen
  2:0
Regul, Günter Lütjering, Gerd   2:0
Ruß, Peter Salm, Hans-Georg   2:1
Berger, Wolf Gomolla, Herbert   2:1
Haupt, Werner Gomolla, Ernst   2:0
Held, Peter Otto, Hans-Jürgen   2:1
Vollrath, Gundo Kohlberg, Gerhard   1:2
Ruß, Peter Lütjering, Gerd   2:0
Regul, Günter Salm, Hans-Georg   2:1
Berger, Wolf Gomolla, Ernst   2:0

Pokal Damen

In diesem Jahr wurde der Pokal bei den Damen erstmalig ausgespielt. Das hochdramatische Endspiel fand Ende Juni 1959 in München statt.
Überschattet wurde das Ereignis vom Selbstmord der Kaiserberger Spielerin Edeltraud Ost, die einen Tag nach dem Finale im Hotelzimmer tot aufgefunden wurde.

Deutscher Pokal - Endspiel
Eintracht Frankfurt DTC Kaiserberg 5:4 11:9
Mann, Annemie Ost, Edeltraud -17, -10 0:2
Hennemann, Ellen Gröber (Kazmierczak), Hilde -14, -11 0:2
Schlaf (Imlau), Hannelore Wolf, Marlene 18, 17 2:0
Mann, Annemie Gröber (Kazmierczak), Hilde -13, 19, -14 1:2
Schlaf (Imlau), Hannelore Ost, Edeltraud 10, 16 2:0
Hennemann, Ellen Wolf, Marlene -6, -17 0:2
Schlaf (Imlau), Hannelore Gröber (Kazmierczak), Hilde 16, 17 2:0
Mann, Annemie Wolf, Marlene 22, 15 2:0
Hennemann, Ellen Ost, Edeltraud 18, -22, 19 2:1

Pokal Herren

In diesem Jahr wurde der Pokal bei den Herren nicht ausgespielt.

Deutsche Meisterschaften

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Deutsche Meisterschaften

Deutsche Ranglisten

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Deutsche Ranglisten

Die offizielle Deutsche Rangliste wurde am Ende der Saison vom DTTB veröffentlicht:


Deutschlandpokal Herren

In dieser Saison wurde der Deutschland-Pokal nur bei den Herren ausgespielt.
Das Rheinland nahm nicht teil.

Deutschlandpokal - Endspiel
Westdeutschland Berlin 5:3 11:8
Langer, Horst Prandke, Wolfgang -18, 13, -21 1:2
Wenninghoff, Josef Raack, Heinz -19, 11, -17 0:2
Gäb, Hans Wilhelm Matthias, Günter -18, 16, 14 2:1
Langer, Horst Raack, Heinz 11, 16 2:0
Gäb, Hans Wilhelm Prandke, Wolfgang 17, -14, 22 2:1
Wenninghoff, Josef Matthias, Günter -17, -9 0:2
Gäb, Hans Wilhelm Raack, Heinz 17, 13 2:0
Langer, Horst Matthias, Günter 16, 19 2:0



Südwestdeutschland

Meisterschaft Damen


Meisterschaft Herren


Oberliga Südwest Gr. 1 - Tabelle


Hier die Mannschaftsaufstellungen aller Oberliga-Teams aus dem Südwesten:


Oberliga Südwest Gr. 2 - Tabelle

Meisterschaft Mädchen


Meisterschaft Jungen


Pokal Damen


Südwestdeutsche Meisterschafen


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Südwestdeutsche Meisterschafen

Sonstiges




TTVR

Meisterschaft Damen

1.Rheinlandliga - Tabelle

Meisterschaft Herren

In der neu ins Leben gerufenen 1.Rheinlandliga (siehe Verbandstagsbericht in der Saison 1957/58) geriet die Mannschaft des TuS Kirchberg in der Rückrunde in Abstiegsgefahr, konnte sich dann aber durch erfolgreiche Spiele am Ende den 5.Platz sichern.
Da der Rheinlandmeister TTC Rheinbrohl auf die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur südwestdeutschen Oberliga verzichtete, wurde ein Entscheidungsspiel um den 2.Platz ausgetragen. Die TG Oberlahnstein siegte mit 5:4 gegen die punktgleiche TTG Saarburg in Klotten.

1.Rheinlandliga - Tabelle

Hier weitere Artikel zur Saison aus der Hunsrücker Zeitung:
















Mit Michelbach und Ravengiersburg spielten zwei Mannschaften in der 2.Rheinlandliga. Leider gibt es in der Zeitung darüber kaum Berichte. In der 12er-Staffel wurde eine Zwischentabelle nach 16 Spieltagen veröffentlicht, worin Michelbach einen guten 6.Platz belegte und der SV Ravengiersburg auf dem 10.Tabellenplatz stand.


Meisterschaft Jungen und Mädchen

Bei den Verbands-Mannschaftsmeisterschaften der Jungen im April 1959 in Koblenz belegte der TuS Kirchberg hinter Post-SV Trier, TTC Torney und TTC Wirges den 4.Platz.

Hier zwei Berichte aus der Hunsrücker Zeitung vom 22.und 24. April 1959:



Pokal Damen


Pokal Herren


Verbandsmeisterschaften

Die Rheinlandmeisterschaften wurden am 30.November 1958 in Idar-Oberstein ausgetragen. Spätestens im Achtelfinale war jedoch Schluss für die 3 Hunsrücker Spieler, die alle für den TuS Kirchberg starteten.

Hier die Ausschreibung und Berichte zu den Meisterschaften:





Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

Verbandsranglisten

Die Verbandsranglisten wurden Ende Januar 1959 in der Sporthalle des Flugplatzes Spandahlem ausgetragen.


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsranglisten

Sonstiges




Bezirk Kreuznach

Meisterschaft Damen

Die Mannschaft vom TuS Rheinböllen belegte in der Bezirksklasse den 6.Platz von 11 Mannschaften.

Meisterschaft Herren

In der Bezirksliga Kreuznach (manchmal auch Bezirksklasse genannt) wurde der TTC Kludenbach mit 5 Punkten Vorsprung Meister vor dem Kreuznacher HC und errang damit den Bezirksmeistertitel. In der Klasse traten ursprünglich 9 Mannschaften an, die Spiele von Bretzenheim wurden jedoch annulliert.
Die eigentlich spielberechtigte zweite Mannschaft des TuS Kirchberg musste vor der Saison die Mannschaft wegen Spielermangels abmelden.

Bezirksliga - Tabelle

Die Hunsrücker Zeitung begleitete die Kludenbacher auf dem Weg zur Meisterschaft:












1.Kreisliga - Tabelle

Meisterschaft Jungen

Bezirksmeister bei den Jungen wurde die Mannschaft vom TuS Kirchberg.


(Hunsrücker Zeitung, 15.April 1959)

Pokal Herren

Sehr überraschend konnte sich die Simmerner Mannschaft nach Siegen gegen den FC Idar und Seitz Kreuznach behaupten und den Bezirkspokal für sich erringen.


(Hunsrücker Zeitung, 1.Juni 1959)

Bezirksmeisterschaften

Die Bezirksmeisterschaften, die im November 1958 in Bad Kreuznach ausgetragen wurden, wurden von den Spielern des Kreises Simmern ganz schlecht besucht. Lediglich Hans Jungfer vom TuS Rheinböllen konnte sich mit dem Sieg in der Herren-C-Klasse und dem 3.Platz in der B-Klasse in den Rängen platzieren.

Hier ein kurzer Bericht aus der Hunsrücker Zeitung und eine ausführlichere Darstellung aus einer Zeitung des Bereichs Bad Kreuznach:



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

Sonstiges

Vom Bezirkstag berichtete die Hunsrücker Zeitung am 25.Juni 1959:


Am 10.Mai 1959 fand das 2.Disibodenbergturnier statt. Hier die Ausschreibung und ein Bericht aus einer Kreuznacher Zeitung:





Kreis Kirn

Meisterschaft Herren

2.Kreisklasse - Tabelle



Kreis Kreuznach

Kreismeisterschaften




Kreis Simmern

Meisterschaft Herren

2.Kreisliga - Tabelle

Meisterschaft Jungen


(Hunsrücker Zeitung, 14.3.1959)

Hier weitere Berichte aus der Hunsrücker Zeitung zur Jugendklasse:




Pokal Herren

Am Kreispokal nahmen 5 Mannschaften teil. Gespielt wurde im Modus "Jeder gegen Jeden". Am Ende setzte sich der VfR Simmern durch und war damit auch berechtigt um den Bezirkspokal mitzuspielen.
Die Hunsrücker Zeitung berichtete am 1.Juni 1959:


Im Mai 1959 trafen sich die Kreisklassenmannschaften zur Ausspielung ihres Pokals in Dichtelbach. Der Gastgeber siegte im Endspiel mit 5:0 gegen den TuS Argenthal und gewann den Kreisklassenpokal.


Kreismeisterschaften

Die Kreismeisterschaften wurden am 24.August 1958 in Rheinböllen ausgetragen.

Hier der Bericht der Hunsrücker Zeitung vom 1.September 1958:


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Kreismeisterschaften

Sonstiges




Kreis St.Goar

Meisterschaft Herren

Im Kreis St.Goar wurde in 2 regionalen Staffeln gespielt, deren Sieger am Ende der Saison die Kreismeisterschaft ausspielten. TV  Biebernheim siegte in der Staffel Süd, der SV  Eintracht Oppenhausen in der Staffel Nord.

Im Endspiel kam es zu einem Unentschieden:


Das Spiel musste wiederholt werden und endete mit einem 9:5-Sieg für Oppenhausen.


Hier die Abschlusstabelle der Staffel Nord (Staffel 2):

Kreisklasse Staffel 2 - Tabelle mit Spielberichten

Neben dem bereits erwähnten Meister der Staffel Süd (Staffel 1) traten u.a. auch die Mannschaften von Oberwesel und Wiebelsheim an. Die Meldebogen liegen vor:



Die Mannschaft vom TTC  Wiebelsheim wurde im Laufe der Saison abgemeldet:




Zusammenstellung: Edgar Kemmer, 55496 Argenthal - Alle Angaben ohne Gewähr