Saison 1953/54

Deutschland Bezirk Kreuznach
   Meisterschaft Damen    Meisterschaft Damen
   Meisterschaft Herren    Meisterschaft Herren
   Deutsche Meisterschaften    Bezirksmeisterschaften
   Deutsche Ranglisten    Sonstiges
   Deutschlandpokal Damen Kreis Simmern
Südwestdeutschland    Meisterschaft Herren
   Meisterschaft Damen    Meisterschaft Jungen
   Meisterschaft Herren    Kreismeisterschaften
   Südwestdeutsche Meisterschafen   
   Sonstiges   
TTVR   
   Meisterschaft Herren   
   Meisterschaft Mädchen   
   Meisterschaft Jungen   
   Verbandsmeisterschaften   
   Verbandsranglisten   
   Sonstiges   


Deutschland

Meisterschaft Damen

Die deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Damen wurden am 22. und 23.April 1954 in Eisenach ausgetragen.

Deutsche Meisterschaft - Endspiel
TTC Rot-Weiß Hamburg Eintracht Frankfurt 9:7 21:20
Traut, Paula
Haase, Lieselotte
Donath, Ilse
Bussmann, Hildegard
15, -16, -12 1:2
Paulsen, Ursula
Hollendiek (Thöle), Annegret
Brell, Erna
Mann, Annemie
19, 19 2:0
Jaedtka, Marion Mann, Annemie -18, -19 0:2
Haase, Lieselotte Bischof, Christel -7, 11, -18 1:2
Hollendiek (Thöle), Annegret Donath, Ilse -23, 14, 18 2:1
Paulsen, Ursula Bussmann, Hildegard -14, 14, -19 1:2
Lehmann, Renate Blumenstein, Marianne -14, -8 0:2
Traut, Paula Brell, Erna -14, 13, 10 2:1
Jaedtka, Marion Bischof, Christel -17, -8 0:2
Haase, Lieselotte Mann, Annemie 18, 17 2:0
Paulsen, Ursula Donath, Ilse 14, -18, 15 2:1
Hollendiek (Thöle), Annegret Bussmann, Hildegard -20, 17, 10 2:1
Traut, Paula Blumenstein, Marianne 17, -19, 10 2:1
Lehmann, Renate Brell, Erna -14, -12 0:2
Traut, Paula
Haase, Lieselotte
Brell, Erna
Mann, Annemie
-19, 20, 15 2:1
Paulsen, Ursula
Hollendiek (Thöle), Annegret
Donath, Ilse
Bussmann, Hildegard
20, 9 2:0

Im Spiel um den 3.Platz besiegte die Mannschaft vom TTC Blau-Gold Berlin das Team von BSG Einheit Ost Erfurt klar mit 9:2.

Meisterschaft Herren

Die deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Herren wurden am 8. und 9. Mai 1954 in Hamburg ausgetragen.
Der MTV München verteidigte seinen Titel aus dem Vorjahr.

Endrunde zur Deutschen Meisterschaft - Tabelle

Im direkten Vergleich der beiden ersten trennte man sich 8:8 Unentschieden. Bochum gab beim 8:8 gegen Mörfelden einen weiteren Punkt ab und verlor damit das Rennen um die Meisterschaft.
Für München spielten Konrad Freundorfer, Walter Than, Hans Rockmeier, Siegfried Preuß, de Thier und Ziegler. Das war die komplette Meistermannschaft des Vorjahres.
Für Bochum kamen Vossebein, Harmansa, Dumpich, Nöller, Dissmann, Watzke und Berger zum Einsatz.

Deutsche Meisterschaften

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Deutsche Meisterschaften

Deutsche Ranglisten

Die offizielle Deutsche Rangliste wurde am Ende der Saison vom DTTB veröffentlicht:


Deutschlandpokal Damen

In dieser Saison wurde der Deutschland-Pokal nur bei den Damen ausgespielt

Deutschlandpokal - Endspiel
Thüringen Hamburg 3:1 7:3
Gießler (Hanft), Hannelore Paulsen, Ursula 14, -9, 17 2:1
Herber (Köhler), Grete Hollendiek (Thöle), Annegret 15, 12 2:0
Gießler (Hanft), Hannelore
Herber (Köhler), Grete
Paulsen, Ursula
Hollendiek (Thöle), Annegret
-15, 11, -13 1:2
Gießler (Hanft), Hannelore Hollendiek (Thöle), Annegret 17, 18 2:0

Das Rheinland scheiterte im 1.Spiel an Hessen:




Südwestdeutschland

Meisterschaft Damen


Oberliga Rheinh./Rheinl. - Tabelle

Meisterschaft Herren


Oberliga Südwest Gr. 1 - Tabelle

Oberliga Südwest Gr. 2 - Tabelle

Südwestdeutsche Meisterschafen



Hier die Platzierungen in der Übersicht
Südwestdeutsche Meisterschafen

Sonstiges




TTVR

Meisterschaft Herren


Verbandsliga Süd - Tabelle



Meisterschaft Mädchen

Verbandsmannschaftmeister der Mädchen wurde die SpVgg Ransbach vor dem TV Wirges und Eintracht Trier.

Meisterschaft Jungen

Bei den Jugend-Mannschaftsverbandsmeisterschaften siegte Rhenania Bendorf vor dem TuS Kirchberg, dem TTC Gelb-Rot Trier und den Sportfreunden Dernbach.
Hier der Artikel aus der Hunsrücker Zeitung vom 5.Mai 1954:


Verbandsmeisterschaften

Die Verbandsmeisterschaften der Herren fanden am 29.November 1953 in Kirchberg statt. Egon Schwickert konnte sich vor heimischem Publikum einen 3.Platz im Einzel erspielen.
Zu den Verbandsmeisterschaften der Herren hier zwei Artikel der Hunsrücker Zeitung vom 28.November und 2.Dezember 1953:



Die Jugend trat am 7.3.1954 in Vallendar an und sah mit Horst Rüdinger überraschend einen Kirchberger Sieger. Er erlangte damit als erster Hunsrücker Spieler die Berechtigung bei den Deutschen Jugendmeisterschaften antreten zu dürfen.


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Verbandsmeisterschaften

Verbandsranglisten


Die offiziellen Ranglisten wurden am Ende der Saison bekanntgegeben:


Sonstiges










Bezirk Kreuznach

Meisterschaft Damen

Die einzige Damenmannschaft des Kreises Simmern, gestellt vom TuS Rheinböllen, wurde in der Bezirksklasse Vizemeister.

Vom letzten Spiel der Saison wird in der HZ vom 5.April 1954 berichtet:


Meisterschaft Herren

Nach dem Aufstieg in der vergangenen Saison belegte der SVC Kastellaun den 5.Platz in der Landesliga Staffel Nahe:

Landesliga Nahe - Tabelle

Von der Kastellauner Mannschaft finden sich in dieser Saison etliche Berichte in der HZ:

 
 

Bezirksmeisterschaften

Die Bezirksmeisterschaften wurden am 20.März 1954 in Bad Kreuznach ausgetragen.  Erstmalig konnte sich mit Egon Schwickert ein Spieler aus dem Kreis Simmern in der A-Klasse durchsetzen. Dies gelang auch den Gebrüdern Domann aus Kirchberg im Doppel der A-Klasse. Neben weiteren Platzierungen durch Kirchberger Spieler konnte durch Reuland/Sommer auch der Titel im Jugend-Doppel gesichert werden.
Hier der Bericht der Hunsrücker Zeitung vom 23.3.1954:


Hier die Platzierungen in der Übersicht
Bezirksmeisterschaften

Sonstiges




Kreis Simmern

Meisterschaft Herren

Auch vor der Saison 1953/54 gab es wieder Umbenennungen von Spielklassen und neue Einteilungen. Anstelle der Kreisklassen A und B gab es eine Bezirksliga Staffel Hunsrück mit 6 Mannschaften und eine Kreisklasse mit 5 Mannschaften. Obwohl ich bisher leider keine Abschlusstabellen der Bezirksliga und Kreisklasse in der Zeitung finden konnte, geht aus den Zeitungsartikeln hervor, dass der SV Ravengiersburg Meister der Bezirksliga wurde und in die Landesliga aufstieg.
Der SV Dichtelbach behielt in der Kreisklasse die Oberhand und konnte in die Bezirksliga aufsteigen. In der Kreisklasse spielten neben Dichtelbach noch die zweiten Mannschaften von Kirchberg und Ravengiersburg sowie der SV Mörschbach-Wahlbach und der SV Liebshausen.

Die Hunsrücker Zeitung berichtete am 31.3.1954 vom entscheidenden Spiel um den Aufstieg in die Bezirksklasse:


Meisterschaft Jungen

Die Jugendmannschaft des TuS Kirchberg spielte in der Hunsrück-Staffel der Bezirksliga mit. Die 4 weiteren Mannschaften neben Ravengiersburg und der Kirchberger Jugend in dieser Staffel waren: TTC Niedert, TuS Rheinböllen, VfR Simmern und TuS Argenthal.

Kreismeisterschaften

Die Kreismeisterschaften wurden am 9.Oktober 1953 in Argenthal ausgetragen.

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Kreismeisterschaften



Zusammenstellung: Edgar Kemmer, 55496 Argenthal - Alle Angaben ohne Gewähr