Saison 1948/49

Deutschland Bezirk Hunsrück
   Meisterschaft Damen    Meisterschaft Herren
   Meisterschaft Herren Bezirk Koblenz
   Deutsche Meisterschaften    Bezirksmeisterschaften
   Deutschlandpokal Herren Bezirk Nahe
TTVR    Meisterschaft Damen
   Meisterschaft Damen    Meisterschaft Herren
   Meisterschaft Herren Bezirk Westerwald
   Sonstiges    Meisterschaft Herren


Deutschland

Meisterschaft Damen

Die deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Damen wurden am 14. und 15.Mai 1949 in Frankfurt ausgetragen.

Deutsche Meisterschaft - Endspiel
TSV Union Wuppertal Eintracht Frankfurt 8:1 24:6
Schweinsmann (Witt), Hannelore Donath, Ilse -13, -14, -19 0:3
Lohmann, Ilse Becker, Marianne 16, 12, 19 3:0
Schlerth (Braun), Gerda Retzko 12, 7, 17 3:0
Schardt, Grete Häneli, Ria 11, 14, -20, 12 3:1
Bremicker (Weskott), Erika Cranz, Gustel 13, -12, 16, 12 3:1
Gathmann, Marlies Schimanski, Ilse 16, 7, 15 3:0
Schweinsmann (Witt), Hannelore
Lohmann, Ilse
Donath, Ilse
Häneli, Ria
13, 4, 18 3:0
Schlerth (Braun), Gerda
Schardt, Grete
Retzko
Schimanski, Ilse
8, 12, 14 3:0
Ebbrecht, Agnes
Bremicker (Weskott), Erika
Cranz, Gustel
Becker, Marianne
20, -19, 22, 19 3:1

Deutsche Meisterschaft - Spiel um den 3.Platz
SV Roland Bremen Stuttgarter Kickers 6:3 22:12
Reuthe, Gertraud Bierbrauer (Schmidt), Edith -10, -9, 20, 18, -14 2:3
Gries Wippler -16, -11, -14 0:3
Glyszinski Tholen 9, 12, -17, 17 3:1
Kölle Kunze 7, 15, 16 3:0
Schimmek Destruelle 12, 13, -19, -23, -17 2:3
Vehlies Geiger 13, 16, 21 3:0
Gries
Glyszinski
Tholen
Geiger
17, 14, 10 3:0
Reuthe, Gertraud
Vehlies
Bierbrauer (Schmidt), Edith
Destruelle
-24, 19, 13, 19 3:1
Kölle
Schimmek
Wippler
Kunze
-15, 16, 20, 18 3:1

Meisterschaft Herren

Die deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Herren wurden am 2. und 3.April 1949 in München ausgetragen.

Deutsche Meisterschaft - Endspiel
MTV München 1879 ESV Blau-Rot Bonn 6:3 20:16
Rosinus, Fritz Hoffmann, Helmuth 12, -17, 22, -12, -13 2:3
Than, Walter Vossebein, Berni -12, -21, -17 0:3
Garunkstis Huthmacher, Bert 18, 17, 17 3:0
Holusek, Leopold Simon, Karlheinz -21, 22, 20, 13 3:1
Preuß, Siegfried Drove, Büb 17, -17, -19, 14, 15 3:2
Strixner, Ludwig Köhler, Hans 11, 22, 14 3:0
Rosinus, Fritz
Strixner, Ludwig
Vossebein, Berni
Simon, Karlheinz
-18, -17, -17 0:3
Than, Walter
Garunkstis
Hoffmann, Helmuth
Huthmacher, Bert
11, 17, -14, -14, 19 3:2
Holusek, Leopold
Preuß, Siegfried
Köhler, Hans
Drove, Büb
16, -18, 19, -18, 13 3:2

Deutsche Meisterschaft - Spiel um den 3.Platz
SV Wiesbaden Kieler TTK 6:3 18:12
Scheer, Theo Münchow, Erwin 11, 11, -15, 5 3:1
Seifert, Kurt Haltenhoff 4, 15, 17 3:0
Rehak Suhr 13, 19, 15 3:0
Dierks Schulz 19, -11, 15, 12 3:1
Roller, Werner Laß, Hans -11, 19, 16, 8 3:1
Feser Bridis -10, -12, -19 0:3
Das 1.Doppel ging kampflos an Wiesbaden, das 2. und 3.Doppel kampflos an Kiel. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt bei einem Spielstand von 5:1 bereits entschieden.

Deutsche Meisterschaften

Hier die Platzierungen in der Übersicht
Deutsche Meisterschaften

Deutschlandpokal Herren

Deutschlandpokal - Endspiel
Westdeutschland Hamburg 4:1 12:5
Hoffmann, Helmuth Benthien, Heinz -18, 18, -18, 5, 15 3:2
Vossebein, Berni Deisler, Erich 14, 17, 15 3:0
Vossebein, Berni Benthien, Heinz 14, 15, 5 3:0
Hoffmann, Helmuth Deisler, Erich -10, -19, -19 0:3
Hoffmann, Helmuth
Vossebein, Berni
Benthien, Heinz
Deisler, Erich
16, 16, 19 3:0

Die Beteiligung bei diesem Deutschland-Pokal war nur sehr gering. Es traten lediglich jeweils 2 Mannschaften aus Hamburg und dem Westdeutschen Raum an.



TTVR

Obwohl der TTVR in dieser Saison noch gar nicht gegründet war, gab es bereits einen geregelten Spielbetrieb im Rheinland.
In der DTS 3/1949 werden die Amtsinhaber des Fachamts Tischtennis genannt:


Meisterschaft Damen

Verbandsmeister der Damen wurde die Mannschaft vom FSV Trier-Kürenz.
In einem Ausscheidungsspiel behielten sie zunächst mit 6:3 gegen den TuS Zeltingen die Oberhand und besiegten im Finale den VfL Montabaur klar mit 9:0.

Meisterschaft Herren

Die beiden Meister der Süd-Staffeln spielten zunächst im direkten Duell den Sieger aus. Dieser trat dann gegen den Gewinner der Nord-Staffel um die Mannschaftsmeisterschaft des Verbandes an.

Das Süd-Staffel-Duell entschied der FSV  Trier-Kürenz mit 8:1 gegen Schwarz-Weiß Kreuznach für sich.

Im anschließenden Spiel um die Verbandsmeisterschaft behielten die Trierer mit dem gleichen Ergebnis gegen den VfL  Kirchen die Oberhand und wurden Meister.

Das Team aus Kirchen profitierte in der Saison von der Auflösung der SG Betzdorf in der Hinrunde. Drei Spieler von Betzdorf wechselten nach der Hinrunde zu Kirchen, die dann in der Rückrunde kein Spiel mehr verloren.

Landesliga Nord - Tabelle

Landesliga Süd, Gruppe 1 - Tabelle

Landesliga Süd, Gruppe 2 - Tabelle

Sonstiges




Bezirk Hunsrück

Meisterschaft Herren

Bezirksklasse Hunsrück - Tabelle



Bezirk Koblenz

Bezirksmeisterschaften




Bezirk Nahe

Meisterschaft Damen

Bezirksklasse Nahe - Tabelle

Meisterschaft Herren

Bezirksklasse Nahe - Tabelle



Bezirk Westerwald

Meisterschaft Herren

Bezirksklasse - Tabelle



Zusammenstellung: Edgar Kemmer, 55496 Argenthal - Alle Angaben ohne Gewähr